betboo - tipobet365 - yerli film izle

Spielabbruch bei Suryoyo gegen Ober St. Veit!

Suryoyo SKVOber sankt veit ASKAm Sonntagnachmittag kam es in der 2. Klasse A zum Duell zwischen dem SKV Suryoyo und dem ASK Ober St. Veit. In einem abwechlsungsreichen Spiel ging es hin und her, Ober St. Veit lag bereits mit 5:2 vorne, Suryoyo verkürzte dann aber nach einer Drangphase auf 4:5. Danach brannten bei Emmanuel Gök von Suryoyo dann die Sicherungen durch, nach einer Entscheidung des Unparteiischen, mit der er nicht einverstanden war, wurde er gegenüber dem Schiedsrichter handgreiflich und dieser brach die Partie in der 67. Minute ab.

Jede Menge Treffer bis zur 65. Minute

Es war ein sehr abwechslungsreiches Spiel, das man sich als Zuschauer nur wünschen kann, von der ersten Minute an schenken sich die beiden Teams nichts und gleich in der neunten Minute fällt auch schon der erste Treffer, Ober St. Veit kann durch ein Tor von Fatih Özdemir in Führung gehen. Diese hält dann auch eine zeitlang, aber Suryoyo drückt auf den Ausgleich und dieser gelang in der 20. Minute durch Dominik John. Noch vor der Pause können die Gäste auf 3:1 erhöhen, in der 31. Minute ist es erneut Özdemir, der trifft, in Minute 40 kann sich auch Patrick Puch in die Torschützenliste eintragen. Mit diesem Zwischenstand geht es dann auch in die Pause.

Gök von Suroyo sieht Rot

Nach dem Seitenwechsel kommt Suryoyo zwar auf 2:3 heran, Dominik John darf sich über seinen zweiten Treffer freuen. Dann gibt es aber wieder eine Drangperiode der Gäste unter Trainer Ion Tarau, mit Toren von Hakan Sahingöz und (55. Minute) und Goran Marinovic (57. Minute) können diese auf 5:2 davonziehen. Die Heimischen nehmen sich aber ein Herz und kämpfen sich zurück, ein Doppelschlag in den Minuten 62, Torschütze ist Mario Maroge, und 65, Torschütze ist Dennis Aydogan, ist man bis auf ein Tor wieder dabei. Dann kommt aber eine Situation, die alles aus dem Ruder laufen lässt. Mit einer Entscheidung des Schiedsrichters ist Emmanuel Gök nicht einverstanden, er beleidigt den Assistenten und wird, nachdem er Rot sieht, gegenüber dem Hauptschiedsrichter handgreiflich. Diese bricht die Partie beim Stand von 4:5 aus Sicht von Suryoyo ab. Nachspiel wird es vor allen Dingen für Gök haben, am kommenden Mittwoch wird sich entscheiden, welche Strafe der Senat für ihn vorsieht.

Michael Shamoun (Sektionsleiter SKV Suryoyo): "Es war auf alle Fälle eine abwechslungsreiche Partie, leider hat die eine oder andere Fehlentscheidung der Unparteiischen dafür gesorgt, dass unsere Kicker schon auf die Probe gestellt wurden, Gök hat dann einfach Rot gesehen, da sind die Pferde mit ihm durchgegangen. Das wird natürlich vereinsintern geklärt, aber ich denke, dass er auch vom Verband eine saftige Strafe bekommen wird."

von Almut Smoliner

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten