betboo - tipobet365 - yerli film izle

Erster Punktgewinn für Suryoyo bei Borac Vienna

In der 2. Klasse B standen sich am Samstagabend Borac Vienna und der SKV Suryoyo gegenüber. Es wurde eine torreiche und intensive Partie, wobei Borac Vienna nach wenigen Minuten mit 2:0 führte, doch Suryoyo kämpfte sich zurück und kam noch vor der Pause zum Anschlusstreffer. Zwar konnten die Heimischen auf 3:1 nach der Pause erhöhen, doch die Gäste ließen nicht locker und holten sich am Ende mit dem 3:3 den ersten Punkt in dieser Saison.

Zwei Tore in zwölf Minuten

Die Hausherren legen einen guten Start hin, denn die Partie ist nur zehn Minuten alt, da kann Mushtak Ashouri den Ball hinter die Linie drücken. Nur zwei Minuten später gibt es dann einen Elfmeter für Borac Vienna, Ivica Brankovic lässt sich diese Chance nicht entgehen, es steht 2:0 für die Hausherren. Ein denkbar schlechter Start für Suryoyo, die Gäste sind noch immer ohne Punkt in der 2. Klasse B. Doch nach und nach wird Suryoyo dann besser und kämpft sich zurück ins Spiel. In Minute 42 dürfen sich die Gäste über den Anschlusstreffer zum 1:2 durch Ferat Köse freuen.

Spannende zweite Halbzeit

Mit diesem 2:1 für Borac Vienna geht es in die zweite Halbzeit, auch dort geht es hin und her, beide Mannschaften agieren sehr offensiv und wollen weitere Tore machen. Das gelingt dann den Hausherren, die den Zweitorevorsprung in Minute 68 wieder herstellen, wieder ist es ein verwandelter Elfmeter, wieder trifft Ivica Brankovic. Suryoyo nimmt taktische Änderungen vor und das macht sich bezahlt, man will unbedingt den ersten Punkt einfahren. Das gelingt dann auch, zuerst verkürzt Ferat Köse in Minute 79 auf 2:3, für das 3:3 ist dann Christian Rumpolt verantwortlich (85. Minute), der Schlusspunkt in dieser Partie.

Igor Brankovic (Trainer Borac Vienna): "Wir waren zwei Mal zwei Tore vorne, hätten den Sack einfach zumachen müssen. Mit dem Ausgang des Spieles kann ich überhaupt nicht zufrieden sein. Aber wir haben dann noch Glück gehabt, denn in der letzten Minute hat Suryoyo den Siegtreffer vergeben, hat das leere Tor nicht getroffen."

Karam Gharibo (Spieler SKV Suryoyo): "Es war eine sehr hektische Partie, in der es hin und her gegangen ist. Wir haben uns trotz der Rückstände immer wieder zurückgekämpft. In der ersten Halbzeit war Borac sicher etwas besser, nach der Pause haben wir dann Druck gemacht und waren aus meiner Sicht das bessere Team. Im Grunde ein ausgeglichenes Spiel, die Punkteteilung geht also in Ordnung."

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten