betboo - tipobet365 - yerli film izle

Vienna City FC siegen im Kopf-an-Kopf-Rennen gegen Eintracht Wien

Eintracht Wien
Vienna City FC

Ein äußerst spannendes Match spielte sich heute in der 2. Klasse B ab, in dem der Vienna City FC bei dem Tabellenzweiten Eintracht Wien gastierte und mit dem 2:3 den Sieg einfahren konnte. Eintracht konnte die von Vienna City vorgelegten Tore vorerst noch direkt ausgleichen, nach dem dritten Treffer der Gäste blieb der entscheidende Gegenangriff von Eintracht jedoch aus – damit konnte Vienna City nach 90 Minuten das Spiel für sich entscheiden.

Vienna City setzten auf Konter und behielten recht

Im Siegerteam zeigt man sich natürlich zufrieden. „Wir sind gut gestanden und hatten eine sehr kompakte Spielweise“, so Vienna-City-Trainer Oliver Müller, „wir haben den Gegner kommen lassen und auf Konter gespielt.“ Müller, der auch selbst in der Mannschaft spielt, gibt in einem traumhaft verwandelten Freistoß dem gegnerischen Tormann keine Chance, trifft zum 0:1 und leitet somit die Torjagd von Vienna City ein.

Trotz Spielerverweis immer ein Tor voraus

Ansonsten bleibt es relativ ruhig in der ersten Hälfte, bis dann, nach der Halbzeitpause, die gelbrote Karte gegen den Vienna-City-Torschützen gezogen wird. Daraufhin kann Eintracht mit ihrem ersten Tor zum 1:1 ausgleichen. Der Spielstand hält sich nicht lange, Vienna City erhöhen zum 1:2. Wiederum gleicht die Heimmannschaft aus und trifft zum 2:2. Erst nach dem dritten Tor der Gäste entscheiden sie die Partie für sich und ziehen nach einem umkämpften Spiel mit 2:3 als Sieger vom Platz.

Für Müller ist sein Platzverweis ungerechtfertigt. „Der Schiedsrichter hat völlig fehlentschieden und mehrere Situationen falsch interpretiert. Die gelbe Karte wurde wegen einem harmlosen Kommentar gezogen, rot dann aufgrund meines Widerspruchs. Währenddessen wurden teilweise grobe Fouls nicht geahndet.“

Vienna City können als Tabellendritte somit die Punktedifferenz zum Zweitplatzierten Eintracht verkürzen und die Saison spannend einleiten – ob es für einen Rangwechsel reicht, wird sich in den nächsten Spielen zeigen.

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten