betboo - tipobet365 - yerli film izle

Dinamo Ottakring ist auch von Eintracht Wien nicht zu stoppen

FC Eintracht Wien
SV Dinamo Ottakring

Diese Woche setzten die Kicker des SV Dinamo Ottakring im Spiel gegen den FC Eintracht Wien in der 2. Klasse B ihren klaren Siegeszug fort. Die Gastgeber von Eintracht Wien hatten kaum eine Gelegenheit, ihren erstklassigen Gästen auf Augenhöhe zu begegnen und schlitterten in einen hohen Rückstand, aus dem sie sich nicht mehr befreien konnten. Fünfmal konnte der Dinamo Ottakring insgesamt die Verteidigung von Eintracht Wien durchbrechen und treffen – die Gastgeber gingen hingegen in dieser Runde vollkommen leer aus. Edward Saric, Trainer bei Dinamo Ottakring, könnte nicht zufriedener mit seiner Mannschaft sein.

Dinamo Ottakring zeichnet sich früh als Sieger ab

Zu Spielanfang tut sich vorerst nicht allzu viel, der Dinamo macht zwar zunehmend Druck, kann aber vorerst nicht punkten. Hier kann Eintracht Wien noch kompakt spielen und sich ihren Gegnern entgegenstellen. Erst als die Gäste nach etwa einer halben Spielstunde mit ihrer Torserie beginnen, wird ihre eindeutige Überlegenheit klar ersichtlich. Somit treffen die Erfolgskicker zum 0:1, eine Führung, die sie vor der Halbzeitpause noch zum 0:2 ausbauen können. „Es gab eigentlich wenig Gefahr für uns“, so Dinamo-Trainer Saric, „unsere Gegner konnten nur mit relativ ungefährlichen Schüssen aufwarten.“

Gastgeber können sich nicht behaupten

Auch in der zweiten Hälfte ändert sich wenig am Spielverlauf. Dinamo Ottakring trifft erneut zum 0:3, nur kurze Zeit später ein weiteres Mal zum 0:4. Eintracht Wien stolpert in den Rückstand und kann sich dem schieren Vorsprung ihrer Gäste gegenüber nicht mehr formieren. Nach einer roten Karte zum Spielende hin besiegeln sie ihre Niederlage und müssen noch ein weiteres Tor von Dinamo Ottakring kassieren. Der neue Zwischenstand von 0:5 wird zum Endstand, die Gäste ziehen als klare Sieger vom Platz.

Der Sieg in dieser Runde passierte für den Dinamo Ottakring im Zuge ihrer schon lange andauernden Erfolgsserie. „Wir konnten uns im letzten halben Jahr in mehreren Ligen behaupten und insgesamt hundert Tore schießen“, zeigt sich Saric vom Dinamo Ottakring stolz, „dabei haben wir kein einziges Spiel verloren. Wir sind inzwischen als Mannschaft zusammengewachsen und konnten somit auch in diesem Spiel gefahrlos bestehen.“ Die Ausnahmemannschaft geht somit mit einer positiven Einstellung in das Finale des ASG-Cup am Donnerstag.

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten