betboo - tipobet365 - yerli film izle

Spiel zwischen International Rebel AC und Vienna City FC bleibt siegerlos

International Rebel AC
Vienna City FC

In der Runde 22 traf in der 2. Klasse B ein angeschlagener International Rebel AC auf den Vienna City FC und erspielte gegen seine durchaus starken Gäste ein Unentschieden. Das ganze Spiel über wechselten sich Vorlage und Ausgleich ab mit zahlreichen Chancen beider Mannschaften. 90 Minuten hindurch zeigte sich ein ebenbürtiges Spiel, das sich im Endstand von 2:2 als solches manifestiert. Dennoch hätten sowohl der Rebel AC als auch Vienna City einen Sieg erhofft – beide klagen über Komplikationen.

Geschwächter Intl. Rebel AC hält das 0:0

Zu Beginn der ersten Halbzeit begegnen sich Heim- und Gastmannschaft eindeutig auf Augenhöhe. Es gibt Schlagabtausche auf beiden Seiten, jedoch gelingt es vorerst keinem, die Deckung der Gegner zu brechen und den Ball ins Netz zu bringen. „Leider mussten wir dieses Spiel geschwächt antreten“, argwöhnt Yalcin Sahan vom Intl. Rebel AC, „wir hatten zwei sehr unnotwendige Spielerausfälle, die uns als Mannschaft gefehlt haben. Zudem war unser Tormann gesundheitlich verhindert, weswegen wir mit einem Feldspieler im Tor aufwarten mussten.“ Trotzdem halten sich die Heimspieler relativ gut gegen einen Vienna City FC in ausgezeichneter Form – die erste Hälfte bleibt torlos.

Aufholjagd um den Sieg

In der zweiten Halbzeit kommt das Match dann ins Rollen. Schon nach wenigen Minuten trifft Markus Baumgartner zum 1:0 für den Rebel AC und gibt somit den Zuschauern einen ersten Grund zum Jubeln. Von da an wird das Spiel zu einer Aufholjagd. Wenig später trifft Vienna City das Ausgleichstor und bringt das 1:1. Der International Rebel AC kann die Gefahr nicht abwenden, kaum ein paar Minuten darauf geht Vienna City mit dem 1:2 in Führung. „Das war eine absolut unnötige Situation“, so Sahan, „unseren Rückstand hätten die fehlenden Spieler verhindern können.“ Seine Mannschaft kann sich aber erneut formieren und einige Chancen produzieren. Schließlich gelingt dem Rebel AC doch noch der notwendige Treffer und somit das 2:2.

Der Endstand ist für Sahan jedoch im Allgemeinen nicht zufriedenstellend. „Unsere internen Komplikationen haben uns den Sieg genommen. Als dann noch eine Verletzung hinzukam, wurde es noch schwieriger für uns.“ Man hat auf beiden Seiten Hoffnungen für die kommenden Spiele.

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten