betboo - tipobet365 - yerli film izle

International Rebel AC verwandelt Unentschieden in klaren Sieg gegen Borac Vienna

International Rebel AC
FK Borac Vienna

Ein rasantes Match spielte sich diese Runde in der 2. Klasse B beim Aufeinandertreffen zwischen dem International Rebel AC und dem FK Borac Vienna ab. Während die Heimspieler des Rebel AC das erste Tor vorlegten, konnte Borac Vienna mit einer hochmotivierten Mannschaft wieder ausgleichen. Lange deutete das ebenbürtige Spiel auf ein Unentschieden hin, bis der Rebel AC dann kurz vor Spielende gegnerische Schwächen nutzen und in sehr kurzer Zeit gar dreimal treffen kann. Die Heimmannschaft gewinnt 4:1 – ein Ergebnis, das der Rebel AC durch eisernen Willen und volle Kaderstärke erkämpft hat.

Harter, vergeblicher Kampf um das erste Tor

Es ist schwer, in den ersten Spielminuten eine überlegene Mannschaft ausfindig zu machen. Die Teams umtänzeln sich zu Anfang der ersten Halbzeit und lassen den Gegner nicht durch. „Beide Mannschaften spielten sehr gut“, reflektiert Rebel-Obmann Yalcin Sahan, „weder unsere Gegner noch wir sind durchgekommen, trotz guter Chancen auf beiden Seiten.“ Ähnlich sieht das Borac-Trainer Goran Subic: „Ein Unentschieden wäre ein erwarteter Ausgang gewesen. Das Spiel ist sehr gleichmäßig verlafuen.“ Der starke Siegeswille beider Mannschaften zieht eine eher raue Spielweise nach sich, die der Schiedsrichter aber gut unter Kontrolle hält.

Rebel AC legt unerwartete Torparade hin

Dann kommt Bewegung ins Spiel, als der Rebel AC zum 1:0 trifft. Dies tut der Motivation der Gäste allerdings keinen Abschlag – die Kicker von Borac Vienna hängen sich hinein und treffen kurze Zeit später das Ausgleichstor zum 1:1. Die anfängliche Gleichmäßigkeit des Spiels wird dann wieder aufgegriffen, der Punktestand hält sich vorerst über einige Schlagabtausche hinweg. Erst zum Schluss hin gelingt dem Rebel AC eine Torparade. „In den letzten Minuten konnten unsere Gegner einige unserer Fehler nutzen und knapp hintereinander zweimal treffen.“ Hinzu kommt ein Eigentor des Borac Vienna aus einer schwierigen Situation heraus – das Todesurteil für die Gastmannschaft.

Sahan ist zufrieden mit dem heutigen Sieg. „Wir haben sehr viel Druck gemacht, hatten viele Chancen. Borac hatte die auch, aber gegen Ende hin war für uns alles klar. Wir wollten diesen Sieg.“ Zuversichtlich bleibt man beim Borac Vienna. „Wir sind sehr stark in unseren Heimspielen, haben aber leider viel Pech mit Auswärtsspielen. Es war aber ein gutes Spiel, das ein Gleichstand hätte werden können.“

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten