betboo - tipobet365 - yerli film izle

FC Polska siegt im Hitzespiel gegen Borac Vienna

FK Borac Vienna
FC Polska

Unter äußerst undankbaren Wetterbedingungen lud in der 2. Klasse B der FK Borac Vienna den Tabellenführer FC Polska zum Duell in der Runde 24. Beide Mannschaften konnten nicht mit ihrem vollen Kader aufwarten, es gab Ausfälle auf beiden Seiten. Trotzdem trugen die beiden Gegner ein ehrliches Spiel aus, aus dem der FC Polska als Sieger mit 0:3 hinausgeht. Trotz einer Niederlage ist man bei Borac Vienna zufrieden über eine gute Bilanz gegen die ligaführende Mannschaft. Bei Polska spricht man von einer „schlafenden“ Partie ohne klaren Überlegenen.

Kein klarer Überlegener

Zu Spielanfang steigt der FC Polska stark ein und macht schon zu Beginn Druck. Das schnelle Aufbäumen führt zu einem raschen ersten Treffer – die Gäste gehen 1:0 in Führung. „Leider konnten wir in der ersten Halbzeit viele Chancen nicht nützen“, zeigt sich Goran Subic, Trainer von Borac Vienna, enttäuscht, „als dann die Gegentore kamen, konnten wir dem nicht viel entgegenbringen.“ Dabei hält sich der Spielstand überraschend lange ohne weitere Dominanz von Polska. „Es war eine sehr schläfrige Partie“, reflektiert Polska-Obmann Pawel Gasiorowski, „eigentlich gab es keinen klaren Überlegenen. Die Wetterbedingungen haben das Spiel schwierig gemacht.“

Sieger unzufrieden, Verlierer gutgestimmt

Der Zwischenstand von 0:1 überdauert die erste Hälfte und hält sich auch nach der Halbzeitpause weiter. Erst relativ spät gelingt Polska ein weiterer Vorstoß, der das 0:2 bringt. Wenig später, kurz vor Spielende, fällt noch das 0:3, womit auch die letzten Spielminuten verstreichen und der Schiedsrichter das Spiel beendet. Trotz dem Sieg ist Gasiorowski nicht wirklich zufrieden – einige gute individuelle Spielerleistungen seien die einzige positive Entwicklung gewesen. Tatsächlich ist man bei Borac Vienna trotz Niederlage gutgestimmt. „Wir haben im Wesentlichen gut gespielt“, lobt Subic, „es war eine erwartete Niederlage, wir konnten aber das Beste daraus machen. Drei unserer wichtigsten Spieler sind ausgefallen, mit denen wir bessere Chancen gehabt hätten. Aber wir sind auf jeden Fall zufrieden.“

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten