betboo - tipobet365 - yerli film izle

Radnicki dreht Partie gegen die Elf von Roma

planetwin365.at präsentiert: Am Sonntagvormittag kam es in der 2. Klasse B zur Begegnung zwischen Radnicki OFK und dem FC Roma. Die Gäste erwischten den besseren Start und führten schnell mit 2:0, doch nach und nach fand Radnicki zurück ins Spiel und verkürzte auf 1:2 vor der Pause. In der zweiten Halbzeit agierten die Hausherren mit mehr Übersicht und wurden immer stärker, der Ausgleich fiel zehn Minuten nach Wiederbeginn. Roma machte dann mehr auf, ließ Radnicki mehr Raum und das konnten die Gastgeber nützen, drehten das Spiel endgültig und gewannen mit 4:2. Jetzt Torwandschießen beim Nissan-Händler!

Roma legt guten Start hin

Es ist die Elf vom FC Roma, die in der Anfangsphase besser ins Spiel findet und schnell nach vorne spielt. Radnicki gibt den Gästen im Mittelfeld zu viel Raum und diese Tatsache nützt Roma gleich zum Führungstor. Mit der ersten Chance liegen die Gäste mit 1:0 vorne, Dragan Mitrovic ist der Torschütze. Doch damit nicht genug, Roma setzt nach und kann nur zehn Minuten später auf 2:0 erhöhen, erneut ist es Dragan Mitrovic, der trifft. Radnicki erfängt sich aber sehr schnell von diesen beiden Gegentreffer, man besinnt sich wieder aufs Wesentliche, versucht den Ball schnell abzuspielen. Die ersten Chancen lassen dann auch nicht mehr lange auf sich warten, in der 42. Minute ist es Sasa Leone, der den Ball hinter die Linie schiebt und für Radnicki auf 1:2 verkürzt.

Radnicki dreht Partie in Hälfte zwei

Nach dem Seitenwechsel wird Radnicki immer stärker und kann zehn Minuten nach Wiederbeginn ausgleichen, diesmal ist es Sascha Radivojevic, der den Ball im Tor unterbringen kann. Nach dem 2:2 wird Radnicki noch stärker, Roma versucht zwar, erneut in Führung zu gehen, doch dadurch entstehen offene Räume für die Hausherren, die Chancen werden immer mehr. Sascha Radivojevic bringt Radnicki in der 83. Minute endgültig auf die Siegerstraße. Den Schlusspunkt setzt Rade Fustar mit einem verwandelten Elfmeter in der 90. Minute, Radnicki gewinnt mit 4:2.

David Goigitzer (Trainer Radnicki OFK): "Roma ist durch zwei Chancen zu zwei Toren gekommen, da waren wir im Mittelfeld einfach nicht kompakt genug. Wir haben uns dann in der ersten Halbzeit gesteigert und konnten wieder rankommen. Nach dem Seitenwechsel war Roma etwas nervös, vor allen Dingen nach der Streiterei zwischen einem Spieler von uns und von ihnen. Wir haben die Ruhe bewahrt und konnten den Sieg noch holen."

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten