betboo - tipobet365 - yerli film izle

Rote Karte entscheidet Spiel für Helfort

In einem ausgeglichenen Spiel, ohne großartigen Torchancen auf beiden Seiten entscheidet ein kleiner Fehlpass das Spiel in der 2. Landesliga von Red Star Penzing gegen Helfort 15 Dinamo Young Stars. An einem wunderschönen Sommerabend traf Red Star auf Helfort. Ein total ausgeglichenes Spiel wird in einer Sekunde auf den Kopf gestellt. Beide Teams standen defensiv sehr gut und konnten hin und wieder Offensivakzente setzen. Red Star Penzing verliert gegen Helfort 15 Dinamo Young Stars mit 0:2 (0:1).

 

Fehlpass führt zur Roten Karte

Zu Beginn konzentrierten sich beide Teams auf die Defensive. Keine Mannschaft wollte zuerst in Rückstand geraten und es sah alles danach aus, als würde es mit einem Unentschieden in die Halbzeitpause gehen. Doch ein Fehlpass im Spielaufbau von Red Star Penzing stellt den Spielverlauf auf den Kopf.

Red Star ist im Spielaufbau, plötzlich ein Fehlpass, Helfort schaltet gut um und kommt vor das Tor des Gegners. Den Kopfball kann der heimische Tormann noch entschärfen, jedoch den Nachschuss pariert Innenverteidiger Thomas Tanner mit der Hand. Der Schiedsrichter zeigt auf den Elfmeterpunkt und zeigt dem jungen Unglücksraben die rote Karte. Vinko Lastric lässt sich die Chance auf das 1:0 nicht nehmen und verwandelt den fälligen Elfmeter, in der Nachspielzeit der ersten Hälfte, zur Führung für Helfort.

Red Star lässt den Kopf nicht hängen

Mit einem Mann weniger kommt Red Star Penzing aus der Halbzeitpause. Sie wirken weder niedergeschlagen, noch demotiviert und geben sich auf nicht. Sie kämpfen, laufen, sind spielbestimmend und kommen zu einigen Torchancen, die sie, zum Leiden ihres Trainers, nicht verwerten können. Das Spielende rückt immer näher und Red Star drückt, jedoch ist es wieder die Nachspielzeit, die den Mannen von Red Star Trainer Michael Sonvilla einen Dämpfer verpasst. In der 91. Minute tritt Nemanja Milinkovic zum Freistoß an, dieser wird unglücklich für Red Star abgefälscht und landet im heimischen Gehäuse. 2:0 für Helfort, nun ist die Partie entschieden.

Michael Sonvilla resümiert nach dem Spiel: „Eine unglückliche Niederlage. Wir boten eine ordentliche Leistung auch mit 10 Mann und können stolz sein. Die kämpferische und läuferische Leistung meiner Jungs wurde heute leider nicht belohnt. Ein Unentschieden wäre definitiv verdient gewesen.“

 

Jürgen Liebhart

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten