Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

2. Landesliga

FAC Amateure erneut siegreich

In der 4. Runde der 2. Landesliga empfingen die FAC Wien Amateure den FC Stadlau 1b. Im Spiel zweier junger und dynamischer Teams können sich die FAC Amateure am Ende klar gegen FC Stadlau 1b durchsetzen. Die Mannschaft von Mario Handl gewinnt mit 4:0 (1:0) und bleibt zumindest bis Samstag auf dem ersten Tabellenplatz. 

 

FAC übernimmt Kommando

„Es war vom Start weg ein sehr offenes Spiel. Wir haben versucht das Spiel zu machen, Stadlau 1b hat gut verteidigt und lauerte auf Konterchancen, was ihnen auch gut gelang, aber mit Fortdauer des Spiels bekamen wir den Gegner immer besser in den Griff,“ analysiert FAC Amateure Trainer Mario Handl das Spiel. In der 22. Minute können die Amateure des FAC’s das erste Mal jubeln. Marcel Cerny schließt eine wunderbare Aktion über die Seite, herrlich per Volley ab und trifft unhaltbar und genau ins Eck. Stadlau spielte sehr aggressiv, aber konnte sich keine zwingenden Torchancen erarbeiten. Halbzeitstand: 1:0

Milutinovic schlägt wieder zu

Ein paar Sekunden nach Wiederanpfiff steht es bereits 2:0. Der Führende der Torschützenliste in der 2. Landesliga erhöht für den FAC und jubelt über seinen bereits siebten Treffer in der vierten Runde. Abermals konnte ein Spieler des FAC’s einen herrlich vorgetragenen Angriff über die Seite erfolgreich abschließen, Jovan Milutinovic stellt auf 2:0. Nach dem 2:0 spielte nur der FAC und vergab einige Hundertprozentige Möglichkeiten auf das 3:0. Beinahe hätte sich das Sprichwort: „Wer die Tore nicht schießt, bekommt sie“, bewahrheitet. 

Stadlau wird zwingender

Denn in Folge bekam Stadlau immer mehr die Oberhand und kommt zu einigen Großchancen auf den Anschlusstreffer. „Wenn Stadlau 20 Minuten vor Ende eine ihrer Chancen verwertet und auf 2:1 stellt, wäre es sicher noch sehr eng geworden und hätte die Partie vielleicht kippen können,“ gibt FAC Trainer Mario Handl zu. 

FAC sorgt für die Entscheidung

Doch in der 89. Minute macht Andrej Todoroski den Sack zu und stellt auf 3:0. In der Nachspielzeit bessert der FAC sein Torverhältnis weiter auf und Dejan Velimirovic sorgt für den 4:0 Endstand. „Es war ein verdienter Sieg. Stadlau hat gut mitgespielt und das Ergebnis spiegelt nicht ganz das Spiel. Der Sieg ist etwas zu hoch ausgefallen, war aber sehr verdient,“ meint FAC Trainer Mario Handl nach dem Spiel.

 

Jürgen Liebhart

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus