betboo - tipobet365 - yerli film izle

2. Landesliga

Klarer Sieg für Oberlaa

In der 6. Runde der 2. Landesliga empfing die A11-R. Oberlaa den SV Hirschstetten. In einer doch ausgeglichenen Partie fällt das Ergebnis viel zu hoch aus und spiegelt den Spielverlauf nicht wieder. Oberlaa feiert einen 5:0 (1:0) Heimsieg.

 

Oberlaa geht kurz vor der Pause in Führung

In der ersten Halbzeit sehen die Zuseherinnen und Zuseher ein ausgeglichenes und umkämpftes Spiel. Das Spielgeschehen findet hauptsächlich im Mittelfeld statt und ist von vielen Zweikämpfen geprägt. Beide Mannschaften erarbeiten sich hin und wieder einige Halbchancen, doch richtig zwingend kann kein Team werden. Doch kurz vor dem Pausenpfiff geht Oberlaa in Führung. Nach einem wunderbaren Konter, eingeleitet vom Torschützen, Darko Bogdanic, über Tobias Steiner gelingt Oberlaa in der 45. Minute der wichtige Führungstreffer. Pausenstand: 1:0.

Oberlaa schießt die Tore

In der zweiten Hälfte ändert sich nichts am Spielgeschehen. Beide Teams versuchen Offensivakzente zu setzen, aber wieder ist es Oberlaa, deren Spieler jubeln dürfen. Nach einer wunderbaren Aktion durch die Mitte stellt Bane Bondokic in der 60. Minute auf 2:0. „Nach dem 2:0 spielten wir befreiter und nutzten jede Chance,“ schildert Oberlaa Trainer Peter Weingartner die Spielszenen. Bei SV Hirschstetten konnte man den Spielern die Enttäuschung über den Rückstand ansehen und die Mannschaft von Trainer Thomas Irsigler fiel langsam auseinander. Denn zehn Minuten später, in der 70. Spielminute, stellt Tobias Steiner auf 3:0. 

Kurioses Tor zum 4:0 

Ehe eine Slapstick-Einlage das 4:0 beschert. In der 73. Minute fängt der Hirschstetten Tormann den Ball herunter, möchte das Spiel schnell machen, schießt aus und trifft einen gegnerischen Spieler. Der Ball prallt von Mario Ackerl in das Tor der Gäste und sorgt für einige Lacher auf der Tribüne. Kurz vor Spielende verwertet Edin Butkovic einen Flankenball volley ins Tor und sorgt damit für den 5:0 Endstand.

A11-R. Oberlaa Trainer Peter Weingartner meint nach dem Spiel: „Das Ergebnis spiegelt auf keinen Fall das Spiel. Bis zur 60. Minute war es ein total ausgeglichenes Spiel, danach konnten wir die Kontrolle übernehmen, aber das Ergebnis ist viel zu hoch. Wir können mit unserer Leistung heute zufrieden sein.“

 

Jürgen Liebhart

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Wien

Folge uns auf Facebook

Top Nachwuchs-Reporter

Top Live-Ticker Reporter