betboo - tipobet365 - yerli film izle

Vienna entscheidet Spitzenspiel für sich

In der 9. Runde der 2. Landesliga empfingen die FAC Wien Amateure den Tabellenführer von der Hohen Warte, First Vienna FC 1984. In einer sehr flotten Partie agieren beide Teams auf hohem Niveau und liefern sich ein sehr intensives Spiel. Der Tabellenführer aus Döbling gewinnt mit 1:3 (0:1). Vienna steht nun mit 22 Punkten an der Tabellenspitze, während FAC Wien Amateure zwei Plätze nach unten rutscht und mit 17 Punkten den 4. Tabellenplatz bekleiden.

 

Beide Mannschaften begegnen sich mit offenem Visier

Von Beginn weg agieren beide Teams sehr offensiv und erarbeiten sich Chance um Chance. FAC, wie auch die Vienna finden gute Möglichkeiten auf die Führung vor. In der 38. Minute sorgt ein sehenswerter Angriff für die Führung für den Wiener Traditionsklub aus dem 19. Wiener Gemeindebezirk. Patricio Paredes Saez schließt eine sehenswerte Aktion über mehrere Stationen perfekt ab und es steht 0:1 für die Gäste.

FAC schafft den Ausgleich

Nach der Führung übernimmt FAC etwas die Kontrolle. In der 51. Minute gelingt den Heimischen der Ausgleich. Torschütze vom Dienst, Jovan Milutinovic trifft aus 20 Meter unhaltbar ins Eck und sorgt für den verdienten Ausgleich. 1:1.

Elfmeter entscheidet das Spiel

„Man kann den Elfmeter geben, muss man aber nicht,“ meint FAC Trainer Mario Handl zur strittigen Szene, die das Spiel entscheiden soll. In der 59. Minute wird ein Vienna Angreifer im FAC Strafraum zu Fall gebracht, der Schiedsrichter zeigt auf den Elfmeterpunkt, das ist die Chance für den Tabellenführer. Jiri Lenko tritt an und verwandelt sicher zur 1:2 Führung für die Gäste. Das Spiel scheint entschieden. FAC kann nicht mehr zulegen und sich zwingende Torchancen erarbeiten. In der 73. Minute trifft Antonio Babic zum 1:3, und sorgt spätestens jetzt für die Entscheidung. Endstand: 1:3.

FAC Wien Amateure Mario Handl meint nach dem Spiel: „Es war eine sehr gute Partie von beiden Seiten. Beide Teams spielten auf einem guten Niveau und es war ein sehr intensives Spiel. Wir sind gut in das Spiel gestartet. Wir hatten gute Chancen auf die Führung. Am Ende hat die Mannschaft gewonnen, die die Chancen besser nutzen konnte.“

 

Jürgen Liebhart

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten