Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

2. Landesliga

Siemens entscheidet torreiches Spiel für sich – Sieg gegen Fortuna

In der letzten Runde der 2. Landesliga vor der Winterpause kam es zur Begegnung zwischen PHH Fortuna 05 und KSV Siemens Großfeld. In einem sehr temporeichen und chancenreichen Spiel gewinnt Siemens Großfeld mit 3:4 (2:3). Die Gastgeber, PHH Fortuna 05, überwintern mit 22 Punkten auf dem 9. Tabellenplatz. KSV Siemens Großfeld steht nach 15 gespielten Runden auf dem 5. Tabellenplatz und hält bei 25 Punkten.

 

Intensives Spiel

Von Beginn weg entwickelt sich, von beiden Seiten, ein sehr intensiv geführtes Spiel. Es geht von Minute eins hin und her. Bereits in der 8. Minute ertönen die ersten Jubelschreie. Gökhan Acar trifft nach einer Standardsituation zum 1:0 für die Gastgeber, Fortuna 05. Goalgetter vom Dienst, Yusuf Günes, sorgt in der 20. Minute nach einem sehenswerten Spielzug durch die Mitte für den Ausgleich. Die Zuseherinnen und Zuseher sehen ein rassiges Spiel. Zehn Minuten später ein erneuter Treffer. Ambroz Mala trifft in der 31. Minute nach einem Angriff über die linke Seite, den Mala sehenswert volley abschließt, zum 2:1. Der Ausgleich lässt nicht lange auf sich warten, denn Edin Bijeljinac trifft nur eine Minute später mit einem sehenswerten Schuss aus 25 Meter genau ins Kreuzeck und zum 2:2. KSV Siemens Großfeld legt nach und Yusuf Günes schnürt seinen Doppelpack. In der 38. Minute trifft Günes zum 2:3 Halbzeitstand.

Fortuna 05 drückt

Die Zuseherinnen und Zuseher sehen auch in der zweiten Halbzeit eine sehr flotte und temporeiche Partie. In der 60 Minute können die Gastgeber ausgleichen. Frederic Khoury sorgt für das 3:3. Beide Mannschaften wollen heute als Sieger vom Platz gehen. Fortuna 05 ist nach einem Ausschluss, auf Seiten der Gäste, überlegener und übt viel Druck aus. Yusuf Günes sorgt jedoch nach einem Konter in der 83. Minute für den Siegtreffer der Gäste. PHH Fortuna 05 verliert in einem verrückten Spiel mit 3:4 gegen KSV Siemens Großfeld.

KSV Siemens Großfeld Trainer Andreas Reckendorfer meint nach dem Spiel: „Ein sehr intensiv und schnell geführtes Spiel von beiden Seiten, ein hin und her. Beide Mannschaften hatten die Chance auf den Sieg. Wir haben in Unterzahl die Führung über die Zeit gebracht. Lob an die Mannschaft.“

 

Jürgen Liebhart

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Transfers Wien
Fußball-Tracker

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Top Nachwuchs-Reporter

VIP-Banner Hello Again

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung

Top Live-Ticker Reporter