betboo - tipobet365 - yerli film izle

3:1 gegen KSV Siemens - Helfort im Frühjahr weiterhin ungeschlagen!

In der 18. Runde der 2. Landesliga in Wien empfingen die im Frühjahr noch ungeschlagenen Hausherren, SPC Helfort 15, die Gäste aus dem 21. Wiener Gemeindebezirk, KSV Siemens Großfeld. In einer abwechslungsreichen Begegnung vor ca. 70 Besuchern setzte sich das Team um Trainer Stefan Coric verdient mit 3:1 durch und konnte so seine Ungeschlagen-Serie im Frühjahr fortsetzen. Der KSV muss weiterhin auf den ersten Punkt im Frühjahr warten.

Druckvoller Beginn von Helfort! 

Von Beginn an war die Begegnung ein Spiel auf ein Tor. KSV Siemens sah man das mangelnde Selbstvertrauen an, stand tief und musste sich zunehmends unter Druck setzen lassen. Helfort wiederum spielte mit der breiten Brust durch 4 geholte Punkte aus den ersten zwei Frühjahrsbegegnungen selbstbewusst auf. Der an diesem Wochenende stark vorherrschende Wind spielte hin und wieder im Spielaufbau eine Rolle, lange Bälle fielen mal länger, mal kürzer als erwartet und geplant aus.

Führungstor bringt den Stein ins Rollen!

In Minute 27 war es dann soweit und die Hausherren belohnten sich für eine engagierte erste halbe Stunde mit dem Führungstreffer. Nach einem Freistoß von halbrechts köpfelte Mittelfeldspieler Nikola Milinkovic das verdiente 1:0. Beflügelt von diesem Treffer legte Helfort noch vor der Pause das 2:0 nach. Milinkovic´s Namensvetter Nemanja Milinkovic zog aus knapp 18 Metern ab und ließ KSV-Torhüter Philip Wieneritsch keine Chance (41.). Das war es anschließend mit Halbzeit eins, der Schiedsrichter bat die Teams in die Kabinen.

Halbzeit 2 ausgeglichener!

Der zweite Durchgang gestaltete sich insgesamt dann etwas ausgeglichener, Siemens konnte sich selbst besser ins Spiel einbringen und konnte auch selber Chancen herausspielen. Das 1:2 aus Sicht von Siemens war jedoch mehr ein Zufallsprodukt, traf Flamur Shala doch aus einem Gestocher zum frühen Anschluss in den zweiten 45 Minuten (52.) Dieser ließ die Hoffnung auf eine erfolgreiche Aufholjagd bei den Gästen wieder aufleben.

Helfort reagiert im Stile einer Spitzenmannschaft!

Die Hausherren ließen sich davon jedoch nicht beirren und stellten knapp 10 Minuten später den 2-Tore-Vorsprung wieder her. Nach einem Foul im Strafraum verwandelte Aliji Nagip den verhängten Strafstoß zum 3:1 (60.). Im weiteren Spielverlauf brachte Helfort das Spiel souverän über die Zeit und darf sich nun über 7 Punkte aus den ersten drei Frühjahrsbegegnungen und Platz 3  in der Tabelle freuen. Siemens muss sich in den nächsten Spielen steigern um endlich im Frühjahr anschreiben zu können.

Edward Saric (Sektionsleiter SPC Helfort 15) über den erfreulichen Frühjahrsbeginn:

"Die heutige Partie hat sehr viel Spaß beim zum Zuschauen gemacht. Meine Mannschaft war von Anfang an sehr konzentriert und ließ sich auch von dem zwischenzeitlichen Anschlusstreffer nicht beirren. Der Frühjahrsauftakt ist somit mehr als gelungen. Nächste Woche dürfen unsere Jungs dann zum attraktiven Auswärtsspiel gegen die Vienna und können sich dort ohne Druck präsentieren."

 

Marco Wiedermann

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten