betboo - tipobet365 - yerli film izle

2. Landesliga

Abwechslungsreiches 2:2 zwischen Fortuna und Oberlaa!

Ungefähr 80 Zuschauer fanden am Sonntag den Weg in die Heimstätte von DSV Fortuna 05 im 19. Wiener Gemeindebezirk um sich das Duell gegen FC A11 - R. Oberlaa ansehen zu können. Es trafen dabei der Tabellenelfte auf den Tabellenzwölften und so ausgeglichen wie man erwarten konnte verlief diese Begegnung dann auch. Die Action kam keinesfalls zu kurz, neben 4 Toren und zahlreichen Chancen wurden nicht weniger als 11 Gelbe Karten gezeigt. Die Fans wurden also nicht enttäuscht.

Ab Minute 1 Vollgas in beiden Richtungen!

Dass die Zuseher auf den Tribünen nicht enttäuscht werden würden, war im Prinzip von Beginn an klar. Beide Mannschaften spielten mit offenem Visier und trugen so ihres zu einer attraktiven Anfangsphase bei. Die ersten Früchte trug diese Spieleinstellung bereits in Minute 8. Christopher Fend traf nach eine guten Zuspiel mit einem präzisen Schuss ins lange Eck und stellte so auf 1:0 für die, von Trainer Martin Lang betreuten, Hausherren.

Flut an gelben Karten!

Dass es sich neben einem Spiel mit zahlreichen Chancen und Toren auch um eine zweikampfbetonte Partie handelte, zeigt die Statistik der Gelben Karten. In Halbzeit eins zeigte der Schiedsrichter ingesamt 4 Mal den gelben Karton.

Doppelpack vor der Pause dreht das Spiel!

In Minute 42 konnte Oberlaa den Ausgleich erzielen. Schuld am Gegentreffer aus Sicht von Fortuna war eine Unachtsamkeit bei einem Corner bei dem Sasa Zecevic am kurzen Pfosten unbedrängt einnicken konnte. Keine 120 Sekunden später war das Spiel gedreht. Nach einem Zweikampf im Strafraum konnte die Fortuna den Ball nicht klären und Bane Bondokic sagte "Danke" und schob den Ball seelenruhig ein (44.) Ein Nackenschlag für Fortuna. Mit diesem Zwischenstand ging es auch in die Kabinen.

Fortuna drückt auf den Ausgleich!

 In den zweiten 45 Minuten kamen die Hausherren noch besser ins Spiel und wollten unbedingt den Ausgleich erzielen. Lange sah es jedoch danach aus als misslänge dieses Unterfangen. Chancen wurden leichtfertig vergeben oder knapp vor dem Tor und der Torlinie vereitelt. 

Last-Minute-Tor bringt verdienten Ausgleich!

Durch zahlreiche Unterbrechungen (insgesamt 7! Gelbe Karten in der zweiten Hälfte) sah sich Schiedsrichter Kadir Özer veranlasst 4 Minuten Nachspielzeit zu geben. Und in der letzten dieser 4 Minuten schlug die Heimmannschaft in Form von Kapitän Michael Nussbaumer zu (94.). Der späte Ausgleich wurde von den Fans so richtig gefeiert, ging die Fortuna doch erstmals in diesem Frühjahr nicht als Verlierer vom Platz.

Martin Lang (Trainer Fortuna 05) nach dem Spiel:

"Wir haben sehr gut ins Spiel gefunden und uns auch früh mit dem 1:0 belohnt. Wie so oft in letzter Zeit haben wir uns dann durch Unachtsamkeiten innerhalb von 2 Minuten zwei Gegentore eingefangen und mussten dann in Halbzeit zwei Moral beweisen um noch den Ausgleich erzielen zu können. Trotzdem bin ich zufrieden, da wir uns zumindest mit einem Punkt belohnt haben."

 

Marco Wiedermann

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Wien

Meistgelesene Beiträge

Folge uns auf Facebook

Top Nachwuchs-Reporter

Top Live-Ticker Reporter