betboo - tipobet365 - yerli film izle

4:1 gegen Gersthofer SV - souveräner Heimsieg für Red Star!

In der 19. Runde der 2. Landesliga empfing am Samstag der SC Red Star Penzing die Gersthofer Sportvereinigung. Während die Hausherren nach der Niederlage letzte Woche gegen Inter-LAC auf ein erfolgreiches Heimspiel hofften, kam Gersthof mit einem knappen 3:2-Sieg gegen Schlusslicht Hirschstetten im Gepäck zum Match in den 16. Wiener Gemeindebezirk. Dass in dieser Liga jedoch jeder jeden schlagen kann mussten die Gäste schmerzvoll lernen, gingen sie doch mit 1:4 als Verlierer vom Platz. Red Star spielte eine bärenstarke Partie.

Ausgeglichene 30 Minuten zu Beginn des Spiels!

Davon dass dieses Spiel derart eindeutig verläuft war anfangs wenig bis nichts zu erkennen. Beide Mannschaften waren bemüht den Spielaufbau kontrolliert und gut strukturiert zu gestalten. Was herauskam war jedoch, dass sich die Teams der beiden Trainer Michael Sonvilla (Red Star) und Rene Hieblinger (Gersthofer SV) zunächst neutralisierten. Möglichkeiten gab es jedoch trotzdem für beide Mannschaften. Gersthof war der Führung, als man zweimal alleine vor dem Heimtorhüter Christoph Jakl  auftauchte, sogar näher als die Hausherren. Diese verzeichneten speziell in Hälfte eins eine Vielzahl an Standardsituationen. Alleine 6 Corner holten sie in den ersten 45 Minuten heraus. Aus einem solchen fiel in Minute 36 auch schließlich das 1:0 für Penzing. Innenverteidiger Paul Gorbach köpfelte wuchtig zur Führung für die Hausherren. Mit diesem durchaus unglücklichen Zwischenstand aus Sicht der Gäste ging es in die Pause.

Paukenschlag nach der Pause!

Im zweiten Durchgang dauerte es keine 3 Minuten als RS Penzing seinen Vorsprung jedoch ausbauen konnte und dies gelang in beeindruckender Manier. Nach einem langen Seitenwechsel von rechts auf links nahm sich Ben Balnik den Ball gekonnt mit, überspielte zwei Gegenspieler und schlenzte den Ball aus knapp 20 Metern mit viel Gefühl ins lange Eck. Ein absolutes Traumtor (48.). Nur 162 Sekunden später viel jedoch der Anschlusstreffer für Gersthof. Bei einem hohen Ball konnten sich die beiden Innenverteidiger von Penzing nicht darauf einigen wer den Ball klären sollte und Leonardo Batista verkürzte auf 1:2 (51.).

Im Finish fällt Entscheidung!

Doch dieser Anschlusstreffer beflügelte die Gäste eigentlich nicht wie erwartet, im Gegenteil es gelang in Folge keine weitere aussichtsreiche Torchance. Ganz anders Red Star. Ben Balnik ließ mit seinem 2. Treffer an diesem Tag alle Zweifler ob es sich mit diesem knappen Sieg noch ausgehen sollte verstummen und stellte in Minute 85 mit einem herrlichen Schuss auf 3:1. In der Nachspielzeit durfte dann auch noch Mahdi Aouas über einen Treffer jubeln (91.). Mit diesem Sieg kommen die Jungs von Trainer Sonvilla in der Tabelle mit 29 Punkten bis auf einen Punkt an die Gäste aus Gersthof heran.

Michael Sonvilla nach dem erfolgreichen Heimmatch:

"Die ersten 20 - 25 Minuten waren ausgeglichen, Gersthof hätte in zwei aussichtsreichen Situationen auch leicht in Führung gehen können und dann wäre das Ganze schon eine andere Geschichte gewesen. So sind wir kurz vor der Pause selber in Führung gegangen. Halbzeit zwei war dann sehr überzeugend von uns. Da war ich mit der Leistung wirklich sehr zufrieden. Alles in allem bin ich heute sehr zufrieden mit dem Dargebotenen."

Die Besten: Ben Balnik (MIT), Mahdi Aouas (ST) - Red Star

Leonardo Batista (ST) - Gersthofer SV

 

Marco Wiedermann

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten