betboo - tipobet365 - yerli film izle

4:1 - Schlusslicht stellt keine große Hürde für FAC dar!

Zum Auftakt der 20. Runde in der 2. Landesliga in Wien empfing der FAC Team für Wien Amateure das abgeschlagene Schlusslicht der Liga, SV Hirschstetten, zum Heimspiel in Floridsdorf. Die Konstellation, Tabellenvierter gegen Tabellenletzter, hatte klare Vorzeichen und ähnlich deutlich verlief die gesamte Begegnung und war auch das Endergebnis. 4:1 besiegten die Jungs von Trainer Mario Handl die Gäste aus dem 22. Wiener Gemeindebezirk.

Halbzeit 1 im Zeichen des Heimteams!

Von Beginn an wollten die Hausherren, die vor dem Spiel nur einen Punkt hinter Tabellenplatz 3 lagen, keine Zweifel aufkommen wer dieses Match für sich entscheiden will. Bereits nach 4 Minuten hatte der FAC die erste richtige Torchance, die Stange des Gästegehäuses verhinderte jedoch den Einschlag und somit den frühen Führungstreffer für den FAC. Auch in weiterer Folge war das Heimteam klar tonangebend, die SV Hirschstetten versuchte zwar sich tapfer entgegenzustemmen, konnte sich jedoch ausschließlich auf das Verteidigen konzentrieren.

Doppelschlag vor der Pause!

In der 33. Minute war es dann schließlich soweit. Furkan Ünal erzielte das längst fällige 1:0 für die Jungs für die Handl-Elf. Nur 2 Minuten später hatte Ünal mit einem neuerlichen Stangenschuss jedoch Pech. Davon ließ er sich jedoch nicht abhalten und stellte kurz vor der Pause mit seinem 2. Tor in der Begegnung den 2:0-Pausenstand her. Kurz darauf war die erste Halbzeit beendet.

Hirschstettner Hoffnung im Keim erstickt!

Sofern Hirschstetten bei Wiederanpfiff noch mit einer stärkeren 2. Halbzeit auf einen Punktegewinn gehofft hatte, wurde diese Hoffnung unmittelbar nach der Pause im Keim erstickt. FAC-Stürmer Jovan Milotinuvic stellte in Minute 48 nach einer schönen Kombination auf 3:0 für die Hausherren und stellte die Weichen auf Heimsieg. Die Frustration der Gäste entlud sich dann in Minute 64 als Hirschstetten-Spieler Aca Rankovic nach einer Beleidigung gegen den Schiedsrichter des Feldes verwiesen wurde.

Ausgeglichene Schlussphase mit Tor auf beiden Seiten!

Im Anschluss an diese hektischen Minuten reduzierten die Hausherren das Tempo ein wenig und kontrollierten das Spiel trotzdem nach Belieben. In Minute 72 stellte Verteidiger Manuel Holzmann auf 4:0. Im Gegenzug konnten die Gäste durch den eingewechselten Gerhard Jebawy mit einem schönen Schuss Ergebniskosmetik betreiben und stellten auf 1:4. Danach passierte nicht mehr viel, der FAC hatte noch die ein oder andere Möglichkeit das Spiel deutlicher zu gestalten ließ diese jedoch aus. Das konnte Trainer Mario Handl nach der überzeugenden Leistung und dem vorrübergehenden Sprung auf Platz 3 jedoch sehr gut verkraften.

Mario Handl (Trainer FAC Amat.) nach der Begegnung:

"Wir sind von Anfang an so aufgetreten wie ich mir das in einem Heimspiel vorstelle. Wir hatten sehr viel Ballbesitz und schöne Kombinationen. Respekt auch an Hirschstetten, sie haben vor allem in Halbzeit eins lange Zeit sehr gut verteidigt. Trotzdem kamen wir zu unseren Chancen und schlussendlich haben wir auch verdient mit 4:1 gewonnen. Ich bin immer wieder begeistert wie weit meine Jungs für ihr Alter bereits sind."

 

Die Besten: Furkan Ünal (ST), Manuel Holzmann (VT), Jovan Milutinovic (ST) - FAC Amat.

Gerhard Jebawy (MIT), Michael Gihl (MIT) - SV Hirschstetten

 

Marco Wiedermann

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten