betboo - tipobet365 - yerli film izle

4:0 gegen NAC - Simmering bleibt Vienna auf den Fersen!

Die Begegnung zwischen dem 1. Simmeringer SC und dem Nußdorfer AC in der 27. Runde der Meisterschaft in der 2. Landesliga in Wien war eine mehr als deutliche Angelegenheit zu Gunsten der Hausherren. Die Mannschaft von Trainer Joachim Fenz bot eine über 90 Minuten nahezu perfekte Leistung und siegte gegen den Mittelständler klar und deutlich mit 4:0. Durch den Erfolg liegt man 3 Runden vor Schluss weiterhin 5 Punkte hinter Tabellenführer Vienna.

Überfallsartiger Beginn der Hausherren!

Es war gerade die 4. Minute des Samstagsspiels als ein wunderschöner Chipball aus dem Mittelfeld direkt in den Lauf zu Nikola Frljuzec kam und der trocken zum 1:0 für den Zweiten der 2. Landesliga abschloss. Ein Blitzstart der Hausherren, der früh verdeutlichen sollte in welche Richtung die Partie die nächsten 86 Minuten gehen würde. Denn Simmering gab sich mit dem schnellen 1:0 nicht zufrieden und spielte weiterhin druckvoll nach vorne. Die Gäste, deren Trainer Markus Buchinger versuchte von der Seitenlinie zu dirigieren, taten sich enorm schwer die Offensivpower der Fenz-Elf zu unterbinden. So dauerte es zwar bis zur 33. Minute doch schließlich fiel das 2:0. Nach mehreren Stationen im Mittelfeld und nur einem Ballkontakt kam der Ball schließlich zu Dejan Slamarski und der schloss überlegt ab. Vor der Pause sollte auch noch der 3. Treffer fallen, diesmal aus einem Eigentor der Gäste. Nach einem Angriff über die linke Seite und einem scharfen Querpass stolperte Nicolas Peel den Ball ins eigene Tor zur 3:0-Pausenführung für den Gegner.

Ähnliches Bild nach dem Seitenwechsel!

Und auch nachdem die Mannschaften wieder aus den Kabinen kamen, änderte sich nicht wirklich viel am Spielverlauf. Starke Hausherren spielten die Gäste teilweise an die Wand und es war nur eine Frage der Zeit bis der nächste Treffer fallen sollte. Dieser 4. Treffer fiel dann schließlich nach einem wunderschönen Freistoß von Michal Vlcek (67.). Das Spiel war nun endgültig entschieden und in der Schlussphase wurden noch ein paar Möglichkeiten auf das ein oder andere Tor vergeben. Am mehr als klaren und überlegenen Heimsieg von Simmering änderte das freilich nichts mehr.

Joachim Fenz (Trainer 1. Simmeringer SC) nach dem klaren Erfolg:

"Meine Mannschaft hat heute eine wirklich beeindruckende Leistung gezeigt. Sowohl was den taktischen als auch den konditionellen Bereich angeht bin ich mehr als zufrieden. So spät in der Saison können wir nach wie vor über 90 Minuten Angriffsfußball zeigen und uns mit Toren belohnen. Auch wenn die Chancen geringer werden, wollen wir nach wie vor die Vienna unter Druck setzen im Kampf um den Meistertitel. Rechnerisch ist der Aufstieg noch möglich, also werden wir auch alles versuchen, dies umzusetzen."

Die Besten: Nikola Frljuzec (ST), Michal Vlcek (VT), Dejan Slamarski (MIT) - 1. Simmeringer SC

keiner - NAC

 

Marco Wiedermann

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten