betboo - tipobet365 - yerli film izle

9:1 gegen Riverside - Vienna fährt zum Abschluss Kantersieg ein!

Die 30. und letzte Runde der 2. Landesliga in Wien brachte beim Duell von L.A. Riverside gegen Meister und Aufsteiger First Vienna FC 1894 mit einem neuerlichen Kantersieg des Ligaprimus einen krönenden Abschluss der Saison von Trainer Peter Hlinka und seiner Mannschaft. Man siegte auswärts beim Tabellenvierzehnten nach schnellem 0:1-Rückstand schlussendlich klar und souverän mit 9:1. Herausragend waren zwei Spieler mit je 4 Toren: Antonio Babic und Patricio Paredes Saez. Damit hat man in dieser Saison unglaubliche 124 Tore erzielt.

Überraschender Rückstand schnell in klare Führung gedreht!

Manche Fans mochten eventuell bereits an eine Überraschung geglaubt als nach nicht einmal 2 Minuten Andrii Karioti die frühe Führung für den Außenseiter erzielte. Dann begannen die Babic-Festspiele. Nach 9 Minuten schlug der Mittelfeld-Spieler erstmals zu und ließ Heimtorhüter Darko Simic keine Chance. Danach dauerte es nicht lange bis er wieder scorte. Und wie: innerhalb von 8 Minuten knallte er der Heimmannschaft nicht weniger als drei Mal den Ball um die Ohren (16. 20. 24.) und sorgte damit innerhalb von nur 24 Minuten für einen Viererpack. Danach war bis zur Pause Schluss mit dem Tore schießen. Mit dem deutlichen 4:1 ging es in die Kabinen.

Torspektakel geht munter weiter!

In Halbzeit zwei trat dann ein anderer Spieler der Hlinka-Mannschaft in Erscheinung: Patricio Paredes Saez. Der Stürmer der Vienna stellte mit seinem Treffer nach 57 Minuten auf 5:1. Danach durfte sich der einzige Spieler des Meisters, der nicht den Namen Babic oder Paredes Saez trug, in die Torschützenliste eintragen. Martin Demic sorgte zwischenzeitlich für das 6:1 (68.). Doch danach war wieder Patricio Paredes Saez dran. Innerhalb von 12 Minuten ließ er von Minute 74 bis 86 weitere drei Treffer folgen. Anschließend war der Spuk für die Mannschaft von Rainer Setik endlich überstanden und das letzte Spiel der Saison für beide Mannschaften zu Ende.

Nach einer unglaublichen Saison der First Vienna konnte man sich schlussendlich mit 25 Siegen und nur 2 Niederlagen in 30 Spielen souverän zum Meister der 2. Landesliga in Wien krönen. Unglaubliche 124 Mal konnte man über einen Treffer jubeln, oft gipfelte dies in atemberaubenden Kantersiegen. Trotzdem gab es durch den 1. Simmeringer SC eine Mannschaft, die lange Paroli bot und es dem Meister nicht so leicht machte. Nächste Saison wird man dann in der Wiener Stadtliga größere Konkurrenz erwarten dürfen. L.A. Riverside beendet die Saison auf Rang 14.

Die Besten: keiner - L.A. Riverside

Antonio Babic (MIT), Patricio Paredes Saez (ST) - Vienna FC

 

Marco Wiedermann

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten