betboo - tipobet365 - yerli film izle

5:2 gegen Absteiger - Helfort sichert sich mit Auswärtssieg Platz 4!

Die letzte Runde der 2. Landesliga in Wien stellte auch den Abschied von Schlusslicht und Absteiger SV Hirschstetten dar. Die Mannschaft von Trainer Horst Simperler durfte sich im letzten Match vor eigenem Publikum verabschieden. Man wollte diesbezüglich nochmals eine ordentlich Leistung zeigen und den Favoriten ärgern. Dies gelang jedoch nur teilweise, am Ende musste man sich der Mannschaft von Trainer Stefan Coric, SPC Helfort 15, klar mit 2:5 geschlagen geben. Ein Erfolgserlebnis war dem SV Hirschstetten zum Abschied somit nicht gegönnt.

Blitztor schnell ausgeglichen!

Gleich mit dem ersten Angriff der Hausherren konnte man Dominik Rapf in Führung gehen (1.). Doch die Freude über das Blitztor dauerte nicht lange. Die Mannschaft von Stefan Coric konterte den frühen Rückstand schnell und machte keine 120 Sekunden später den Ausgleich durch Filip Omazic. Das Match war dann in weiterer Folge, ein wenig bedingt durch die Hitze, etwas schwerfällig. Passiert ist bis kurz vor der Pause nicht allzu viel, doch dann schlug der Favorit aus dem 16. Wiener Gemeindebezirk nochmals eiskalt zu. Nemanja Milinkovic ließ beim 2:1 Hirschstetten-Torhüter Johannes Brotzge keine Chance. Ein Rückschlag für die Mannschaft von Horst Simperler.

Klarer Auswärtssieg wird nach der Pause fixiert!

Dass es sich schlussendlich doch um einen klaren Sieg des SPC Helfort handeln sollte, war auch starken 10 Minuten nach der Pause zuzuschreiben. In Minute 48 stellte Tomislav Lovakovic mit seinem Treffer auf 3:1. Danach zeigte David Matosevic seine einzigartige Freistoßtechnik und versenkte einen ruhenden Ball gekonnte im Eck (55.). Auch bei diesem Treffer war Johannes Brotzge ohne Abwehrmöglichkeit. Lukas Paradeiser machte das Spiel dann für kurze Zeit nochmals ein wenig spannender (62.), eine Viertelstunde vor Schluss stellte Nemanja Milinkovic mit seinem zweiten Treffer auf 5:2 und entschied somit die letzte Begegnung der Saison.

Durch den schlussendlich klaren Erfolg konnte sich die Coric-Mannschaft noch auf Platz 4 in der Tabelle verbessern. Eine sehr starke Saison von Helfort konnte schließlich mit einem Platz in den oberen Tabellenregionen beendet werden. Wenn man die beiden überragenden Mannschaften, Vienna und Simmering ausnimmt, war man eine der besten Mannschaften der Liga. Der Abstand zu den Top 2 war mit ungefähr 20 Punkten jedoch mehr als deutlich. Nächste Saison darf man dann einen neuen Versuch starten, eventuell noch höhere Regionen zu erreichen. Für den SV Hirschstetten hingegen ist das Abenteuer 2. Landesliga zumindest für nächste Saison wieder vorbei. Man wird sich jedoch darauf vorbereiten schnellstmöglich wieder aufsteigen zu können.

Die Besten: Dominik Rapf (MIT), Lukas Paradeiser (MIT) - SV Hirschstetten

Filip Omazic (MIT), Nemanja Milinkovic (MIT) - SPC Helfort 15

 

Marco Wiedermann

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten