betboo - tipobet365 - yerli film izle

3:5 gegen Simmering - Fortuna schlägt sich gegen Tabellenführer beachtlich!

In der 4. Runde der 2. Landesliga in Wien bekam es die DSV Fortuna 05 mit Tabellenführer und Aufstiegsanwärter Nummer eins 1. Simmeringer Sportclub zu tun. Was im Vorhinein wie eine klare Angelegenheit aussehen hätte können, war im Endeffekt ein offener Schlagabtausch den sich die Mannschaft von Fortuna-Trainer Martin Lang mit jener von Coach Norbert Barisits lieferte. Speziell in Halbzeit eins hielt man voll dagegen, konnte zweimal in Führung gehen. Und auch in Halbzeit zwei konnte man lange mithalten, verlor dann jedoch als die unglücklichere Mannschaft mit 3:5.

Vielversprechender Anfang!

Dieses Spiel hatte alles zu bieten, was Fußballfans Freude bereitet. Chancen, Tore und bissige Zweikämpfe. Und los ging dieses Spektakel bereits nach 5 Minuten. Berke Kuvvet ließ die Hausherren bereits nach kurzer Zeit zum ersten Mal jubeln und ließ die Hoffnung auf eine Überraschung steigen. Diese Hoffnung war jedoch keine 120 Sekunden später wieder ein wenig gedämpft. Simmering-Stürmer Nikola Frljuzec glich nur wenig später schon wieder zum 1:1 aus (7.). Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch für dessen nächsten Höhepunkt erneut die Heimmannschaft sorgte. Johannes Giselbrecht brachte die Fortuna erneut in Führung und das just in einer Phase als die Gäste langsam Kontrolle ins Spiel bekamen (21.). Doch wieder sollte es nicht lange dauern bis diese Führung wieder dahin war. Andreas Rossak sorgte bereits vier Minuten später wieder für den Ausgleich (25.). Und diesmal ließ man den Hausherren nicht gleich wieder die Möglichkeit auf einen Treffer. Im Gegenteil man sorgte selbst dafür, dass in der ersten Halbzeit das bereits fünfte Tor fiel. Muhammet Özdemir vollendete einen schönen Angriff zum 3:2 (36.). Dies bedeutete gleichzeitig den Pausenstand.

Fortuna bringt Ligaprimus ins Schwitzen!

Im zweiten Durchgang ging es in einer ähnlichen Tonart weiter, wenngleich nicht mehr so viele Treffer fielen. Die Fortuna hielt jedoch weiterhin voll mit dem Favoriten aus dem 11. Wiener Gemeindebezirk mit. Nikola Frljuzec versetzte den Ambitionen der Hausherren doch noch den Ausgleich zu schaffen jedoch einen kleinen Dämpfer als er nach gut einer Stunde zum 4:2 traf (58.). Doch auch davon ließ sich die Lang-Truppe nicht beirren, schaffte ihrerseits durch Johannes Giselbrecht´s zweiten Treffer an diesem Nachmittag den Anschluss und sorgte so für eine mehr als spannende Schlussphase in der man auf den erneuten Ausgleich drängte. Doch egal was man tat, die Defensive von Simmering ließ sich nicht bezwingen. So kams wies kommen musste und die Gäste hatten in den Schlussminuten jede Menge Platz für schnelle Konter. Einer dieser Gegenzüge wurde schließlich von Muhammet Özdemir zum 5:3 genützt. 

Die Fortuna kämpfte an diesem Nachmittag verbissen und bot eine ausgezeichnete Leistung. Wie man dem Favoriten beinahe über die gesamte Spielzeit Paroli bieten konnte, war schon außergewöhnlich. Aus Sicht der Mannschaft von Martin Lang gelang es jedoch leider nicht mehr des Ausgleich zu erzielen und so war man natürlich für Konter der Gäste offen. Die wiederrum konnten trotz starker Gegenwehr einen Auswärtssieg einfahren der noch mehr Selbstvertrauen für die kommenden Aufgaben geben sollte.

 

Die Besten: Johannes Giselbrecht (ST), Berke Kuvvet (MS) - DSV Fortuna

 Muhammet Özdemir (MIT), Nikola Frljuzec (ST), Andreas Rossak (MS) - 1. Simmeringer SC

 

Marco Wiedermann

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten