betboo - tipobet365 - yerli film izle

3:2 gegen Gersthof - Riverside feiert ersten Dreier!

Es dauerte bis zur 5. Runde der 2. Landesliga in Wien bis L.A. Riverside mit Trainer Robert Mjka den ersten Saisonsieg feiern konnte und sich somit mit dem ersten "Dreier" belohnen konnte. Leidtragender Gegner war die von Rene Hieblinger trainerte Gersthofer Sportvereinigung. In einem packenden Spiel gingen die Hausherren in einer torreichen ersten Hälfte mit einem 3:1 in die Pause. Trotz einer Roten Karte für die Gäste kam nochmals Spannung auf, der Anschlusstreffer per Elfmeter in Minute 94 kam jedoch zu spät.

Attraktive Partie bringt Führung für Riverside!

Beide Mannschaften legten ein ordentliches Offensivtempo an den Tag. Man spielte gut nach vorne, kombinierte schön und bestritt zahlreiche harte Zweikämpfe. Das galt für beide Teams. In Führung ging Riverside durch Abdurahman Huseinbegovic nach einer schönen Aktion (24.). Doch es dauerte nicht lange da war der Gleichstand schon wieder hergestellt. Denin Matoruga sorgte nur kurze Zeit später schon wieder für den Ausgleich und machte die Partie wieder spannend (28.). Die Hausherren wollten das jedoch nicht hinnehmen und vor der Pause den neuerlichen Führungstreffer erzielen. Dies gelang dann auch und zwar in Person von Abdurahman Huseinbegovic der seinen zweiten Treffer in der Partie nachlegte (37.). Und auch der Unparteiische hatte im ersten Durchgang noch seine Finger im Spiel. Denn nach einem Foulspiel im Strafraum der Gäste zeigte er auf den Punkt. Den fälligen Strafstoß verwandelte Ömer Faruk Ay zum 3:1 (43.). Mit diesem Zwischenstand ging es dann in die Kabinen.

Rot bringt keinen Vorteil!

Im zweiten Durchgang musste die Gastmannschaft natürlich schauen, dass man schnellstmöglich einen Anschlusstreffer erzielen konnte um das Spiel wieder spannend gestalten zu können. Doch dieses Unterfangen sollte einen schnellen Dämpfer bekommen. Bei Gersthof-Akteur Ercan Cakir dürften nach einer Stunde die Sicherungen durchgebrannt sein als er sich zu einer Beleidigung des Schiedsrichters hinreißen ließ und dafür die Rote Karte sah (59.). So war es natürlich schwer nochmal ins Spiel zu finden. Mit einem Mann weniger tat man sich ungleich schwerer Chancen kreieren zu können. Auch in der Schlussphase gelang den Gästen nicht allzu viel. Der Anschlusstreffer aus einem Elfmeter in Minute 94 durch Denin Matoruga war letztlich zu spät und so durfte sich Riverside über den ersten Saisonsieg freuen.

Es dauerte lange bis sich die Mannschaft von Robert Mjka endlich mit dem ersten Saisonsieg belohnen konnte. Die Anstrengungen waren nicht umsonst, man spielte eine gute Partie. Dass man nach der Roten Karte für die Gäste zu wenig aus der Überzahl machte, kann man der Mannschaft ankreiden, doch in Summe zeigte sie eine ordentliche Leistung.

 

Die Besten: Abdurahman Huseinbegovic (VT), Ömer Faruk Ay (RM) - L.A. Riverside

Denin Matoruga (MIT) - Gersthofer SV

 

Marco Wiedermann

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten