betboo - tipobet365 - yerli film izle

4:1 gegen KSV Siemens - FAC Amat. bleiben Simmering auf den Fersen!

In der 8. Runde der 2. Landesliga in Wien bekamen es die FAC Amateure und deren Chef-Trainer Aleksandar Gitsov mit dem KSV Siemens Großfeld zu tun. Um den überlegenen Tabellenführer 1. Simmeringer SC nicht weiter in der Tabelle davonziehen zu lassen, war ein Sieg gegen die Truppe von Andreas Reckendorfer vor eigenem Publikum Pflicht. Diese Pflicht erfüllten die Jungs der Heimmannschaft auch mit Bravour. Zwar war die Begegnung lange eng und auf Messers Schneide, doch schlussendlich konnte man klar mit 4:1 gewinnen und den Rückstand in der Tabelle auf 2 Punkte reduzieren.

Schnelle Tore bringen keine Ruhe!

Die Begegnung begann eigenlich ganz nach dem Geschmack der Hausherren, die in den ersten 7 Spielen der neuen Saison 5 Siege, bei nur einem Unentschieden bzw. einer Niederlage holen konnten. Nach knapp 10 Minuten konnte man erstmals jubeln. FAC-Mittelfeldspieler Felix Höpler erzielte früh das 1:0 für seine Mannschaft (10.). Jovan Milutinovic konnte nur kurze Zeit später ein weiteres Tor drauflegen (16.) und ließ die Vermutung, dass die Begegnung einen einseitigen Spielverlauf nehmen könnte, wachsen. Doch nicht mit den Gästen. Nur kurz nach dem 2:0 verkürzte Tayyip Ersoy wieder und sorgte dafür, dass das Spiel nichts an seiner Spannung verlor (19.). Trotzdem passierte im Anschluss bis zum Pausenpfiff nicht mehr allzu viel, es blieb beim 2:1-Pausenstand.

Entscheidung fällt erst in der Schlussphase!

Auch im zweiten Durchgang gelang es den Amateuren des FAC lange nicht sich ergebnistechnisch von den Gästen abzusetzen. Es blieb weiterhin beim 2:1 und man spielte quasi mit dem Feuer. Wenngleich die Mannschaft von Trainer Reckendorfer auch keinen Sturmlauf veranstaltete, konnte man sich auf der Führung nicht ausruhen. Etwas einfacher wurde es Mitte der zweiten Halbzeit, als KSV Siemens Spieler Hüseyin Dulda nach Kritik am Schiedsrichter mit Gelb-Rot vom Platz musste und die Gäste nun mit einem Mann weniger auskommen mussten (68.). Das spielte den Hausherren in die Karten.  Luka Kelava machte dem Zittern ein Ende und erzielte das 3:1 (84.).  Als Draufgabe durfte sich auch noch  Michael Drozd in der Nachspielzeit der zweiten Halbzeit in die Torschützenliste eintragen (90.+2).

Am Ende stand ein klarer 4:1-Heimsieg der FAC Amateure auf dem Spielplan. Doch dieses Ergebnis ist trügerisch, lange konnte KSV Siemens Großfeld das Match offen halten und musste sich erst nach Gelb-Rot und mit einem Mann weniger geschlagen geben. Mit diesem Heimsieg bleibt die Gitsov-Truppe auf Rang 2 in der Tabelle, der KSV liegt weiterhin auf Platz 14.

 

Die Besten: Felix Höpler (ZM), Jovan Milutinovic (ST) - FAC Amat.

Tyyip Ersoy (ST) - KSV Siemens

 

Marco Wiedermann

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten