betboo - tipobet365 - yerli film izle

4:3 zwischen LAC und Helfort - Offensivspektakel begeistert Zuschauer!

In der 8. Runde der 2. Landesliga in Wien empfing der Landstraßer Athletik Club den SPC Helfort 15 im Heimspiel und lieferte dabei gegen die Mannschaft von Trainer Stefan Coric ein Offensivspektakel ab. Nachdem die Truppe von Trainer Horst Musil dreimal in Führung gehen konnte, schafften es die Gäste mit späten Treffern noch die Partie zu drehen und einen "Dreier" mit nach Hause zu nehmen. 

Ausgeglichene erste Hälfte bringt Tore auf beiden Seiten!

Im ersten Durchgang spielte sich viel des Spiels im Mittelfeld ab. Beide Mannschaften versuchten über Ballbesitz das Spiel zu diktieren. Besser gelungen ist das, speziell in der Anfangsphase den Hausherren. Diese konnten bereits nach 15 Minuten erstmals zum Jubeln ansetzen. Moaz Abd El Rehim sorgte für die frühe Führung und in weiterer Folge für Erleichterung bei Mannschaft und Betreuerteam. Die Musil-Elf die in weiterer Folge das Spiel beherrschte, unterließ es jedoch weitere Kaltschnäuzigkeit zu zeigen und mussten dann nach etwas mehr als einer halben Stunde einen Gegentreffer hinnehmen. Igor Puljic verwandelte einen Freistoß für Helfort wunderschön zum 1:1-Ausgleich (33.). Bei diesem Spielstand blieb es dann auch bis zur Pause.

Spektakel im zweiten Durchgang!

Nach Wiederanpfiff ging das Torfestival dann so richtig los. Ismael Minoungou brachte die Hausherren nach schöner Aktion wieder mit 2:1 in Führung (53.). Doch auch von diesem Rückstand ließ sich der Tabellendritte nicht entmutigen, spielte weiter nach vorne und kam auch wieder zum Ausgleich, wieder aus einem Freistoß. Nikola Milinkovic traf per perfekt getretenem Freistoß zum Ausgleich (71.). Doch ein weiteres Mal schaffte es die Mannschaft von Horst Musil in Führung zu gehen. Diesmal gelang Muhammed Cevik per Freistoß der erneute Führungstreffer (78.). Es war ein ständiges Auf- und Ab bei beiden Mannschaften. Denn auch die Gäste steckten nicht auf und konnten ein drittes Mal ausgleichen. Leon Milkovic traf zum 3:3 und sorgte für eine spannende Schlussphase (86.). Diese war dann hektisch und von einigen Fouls geprägt. In allerletzter Minute folgte die Strafe für die Hausherren, dreimal eine Führung aus der Hand zu geben. Besnik Mala sorgte für Jubelstürme und eine Spielertraube bei den Gästen, der Sieg wurde spät fixiert (90.). Cumali Bagirtlak war mit den Entscheidungen vor dem Treffer allerdings gar nicht einverstanden und sah wegen wiederholter Kritik zweimal Gelb und musste somit mit Gelb-Rot vom Platz. Am Ausgang der Partie änderte dies jedoch nichts mehr.

Das Spiel war von Dramatik und Angriffslust pur geprägt. LAC schaffte es nicht dreimal eine Führung über die Zeit zu bringen, man kassierte immer wieder den Ausgleich von sich nicht aufgebenden Gästen aus dem 16. Wiener Gemeindebezirk. Diese Mühen wurden schlussendlich belohnt und man konnte in aller letzter Minute noch den Siegtreffer feiern. Mit diesem Erfolg liegt man weiterhin auf Platz 3 in der Tabelle, LAC liegt auf Rang 9.

 

Die Besten: Moaz Abd El Rehim (IV), Ismael Minoungou (MS) - LAC Inter

Igor Puljic (ST), Nikola Milinkovic (IV), Besnik Mala (MIT) - SPC Helfort 15

 

Marco Wiedermann

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten