betboo - tipobet365 - yerli film izle

„Viele Nachwuchsspieler kommen dazu“: Red Star Penzing trotz Verlust von Leistungsträgern zuversichtlich

In der vergangenen Saison belegte Red Star Penzing in der 2. Landesliga den vierten Tabellenplatz. Dabei fehlten auf den zweiten Aufsteiger in die Wiener Stadtliga, den SV Donau, nur vier Punkte, die laut Trainer Michael Sonvilla auf jeden Fall möglich gewesen wären. Zusätzlich musste die Mannschaft hochkarätige Abgänge verkraften.

Niederkofler und Eksler gehen

Bei Red Star ist es dennoch das Ziel, die neue Saison mit Hilfe vieler Nachwuchsspieler gut zu bestreiten: „Mit Tassilo Niederkofler und Maximilian Eksler verlassen uns zwei absolute Leistungsträger. Auch Maurice De Bock und unser Torwart Mathias Glanzer werden gehen. Das sind natürlich schon sehr schmerzhafte Abgänge", so Sonvilla. Dennoch sei er für den Neubeginn zuversichtlich: „Wir haben hier starke Nachwuchsspieler und die werden den Kader weitgehend auffüllen. Mit dieser Mannschaft werden wir jetzt Stück für Stück weiterarbeiten."

„Aufstieg wäre möglich gewesen"

Das Ziel sei es, einen Platz im Mittelfeld zu erreichen: „Mehr kann man im Moment nicht als Ziel ausgeben. Einen vorderen Mittelfeldrang nehmen wir uns auf jeden Fall mal vor. Klar ist, dass wir in jedem Spiel alles geben wollen", so Sonvilla weiterhin. Das Fazit für die vergangene Saison fällt zweideutig aus: „Mit dem vierten Platz können wir natürlich schon zufrieden sein. Allerdings haben uns nur vier Zähler zum Aufstieg gefehlt und dann wäre jetzt alles anders. Diese vier Punkte wären auf jeden Fall möglich gewesen. Das kann man jetzt aber nicht mehr ändern und wir werden hier gut weiterarbeiten."

 

Von Christian Storhas

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten