betboo - tipobet365 - yerli film izle

„Müssen uns kennenlernen, aber das Gefühl ist sehr gut“: WAF Brigittenau startet mit neuem Trainer Jerjes Khajik

Die Zeichen stehen auf Neuanfang bei WAF Brigittenau. Die Mannschaft, die vergangenes Jahr in der 2. Landesliga mit 41 Punkten den achten Tabellenplatz belegte, startet mit einem komplett neuen Trainerteam in die neue Saison. Als Cheftrainer wurde Jerjes Khajik verpflichtet, der vom SV Gablitz zu den Brigittenauern stößt. Dieser brachte gleich auch seinen Co-Trainer Darko Dimitrievski mit, der zudem auch noch als Spieler fungieren wird. Khajik und der Verein sind zuversichtlich für die neue Spielzeit und freuen sich auf die Herausforderung:

„Freue mich auf den Beginn hier"

Die Stimmung im Team und das Gefühl sei sehr gut: „Ich freue mich auf den Beginn hier. Wichtig ist natürlich, dass wir uns jetzt alle gut kennenlernen und wissen, wie wir ticken. Das Gefühl hier und mit dem Verein ist sehr gut. Ich bin auch froh, dass ich Darko mitgebracht habe. Ich glaube allgemein haben wir für nächste Saison eine schlagkräftige und gute Mannschaft beisammen", so Khajik.

„Auf jeden Fall im oberen Tabellenmittelfeld mitspielen"

Die Ziele seien natürlich jetzt noch schwer zu formulieren, aber auf jeden Fall wolle man das Maximum herausholen: Khajik ist optimistisch: „Ich denke, dass das obere Tabellenmittelfeld sicher realistisch ist. Und wenn es noch weiter nach vorne geht, wäre das doch schön. Ich glaube, dass hier großes Potential vorhanden ist und ich bin gespannt, wie sich jetzt alles entwickelt. Ein guter Saisonstart würde natürlich immens helfen und würde uns gleich auf einen tollen Weg bringen."

 

Von Christian Storhas

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten