betboo - tipobet365 - yerli film izle

LAC-Inter - gelingt der ganz große Coup?

LAC-Inter hat eine sehr starke Rückrunde der Saison 2018/2019 hinter sich. Im Frühjahr zeigte die Mannschaft jenes Gesicht, dass sich Trainer Horst Musil über die gesamte Spielzeit erhofft hatte. In die neue Saison blickt der Trainer des Tabellensiebenten der Vorsaison optimistisch und das nicht nur weil ein Großteil der Mannschaft gehalten werden konnte und neue, junge Spieler nachdrängen, sondern auch weil er noch jede Menge Potential in seinem Kader sieht, wie er mir im Gespräch verraten hat.

Zufrieden mit Kaderzusammenstellung!

Mit einer Portion Kampfeslust präsentiert sich der 48-Jährige Coach des Landstraßer Athletik-Club Inter vor dem ersten Saisonspiel in zwei Wochen. "Ich bin mit der Sommervorbereitung sehr zufrieden, wenngleich noch nicht alles rund gelaufen ist. Viele Spieler sind erst aus dem Urlaub gekommen, das erschwert die Vorbereitung ein wenig, ist jedoch bei allen Vereinen gleich." Musil durfte einige neue Spieler in seinen Reihen begrüßen, darunter ua. Rückkehrer Alexander Feusthuber oder Neuerwerbung Jan Herzig von Wiener SC. "Trotz der wenigen Abgänge konnten wir einige neue Spieler verpflichten, was uns im Blick auf die Kadertiefe enorm geholfen hat und auch noch helfen wird, wenn die Saison dann lange und beschwerlich wird", ist sich der Trainer sicher.

Top 5 werden anvisiert!

Nach Platz 7 in der Vorsaison soll diesmal ein Platz unter den Top 5 der Liga herausschauen. "Wir sind absolut in der Lage an einem guten Tag jede Mannschaft in der Liga zu schlagen. Das soll jetzt nicht überheblich klingen, jedoch sind wir uns schon bewusst, dass ein Traditionsverein wie LAC-Inter in der Wiener Stadtliga spielen sollte. Über kurz oder lang ist das auch das Ziel des gesamten Vereins und natürlich auch mir bzw. der Mannschaft." Um diesem Anspruch auch gerecht zu werden wurde in der Sommerpause an einem neuen Spielstil gefeilt. "Ich möchte noch nicht zu viel verraten, jedoch wollen wir in Zukunft über die spielerische Seite ins Spiel kommen. Der Ball soll wenn möglich gezielt in unseren Reihen laufen. Das habe ich in der intensiven Vorbereitung mit meiner Mannschaft geübt." Entscheidend ist laut dem Trainer trotz starkem Frühjahr, der Saisonbeginn. "Wenn du da in einen Flow kommst, ist viel möglich. Ansonsten läufst du dem Geschehen hinterher und musst dich mühsam herankämpfen. Das wollen wir heuer besser machen als letztes Jahr."

 

Marco Wiedermann

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten