betboo - tipobet365 - yerli film izle

4:2 gegen FAC Wien Amat. - Helfort feiert Heimsieg!

In der 11. Runde der 2. Landesliga Wien kam es Freitagabend zum Duell zwischen dem SPC Helfort 15 und den FAC Wien Amateuren. In einer unglaublich spannenden Begegnung konnten die Hausherren zunächst auf 2:0 davonziehen, vieles sah danach aus als könnte man einen ungefährdeten Heimsieg feiern. Doch die Mannschaft von Aleksandar Gitsov ließ sich davon nicht beirren und schaffte es das Spiel wieder auszugleichen. Doch 120 enorm starke und effiziente Sekunden sicherten der Truppe von Stefan Coric einen letztlich doch verdienten 4:2-Heimerfolg, womit man Platz 2 in der Tabelle, zumindest vorrübergehend, wieder zurückerobern konnte.

Blitzstart nicht effektiv genutzt!

Die Mannen von Helfort-Trainer Stefan Coric legten einen absoluten Traumstart hin. Man agierte die ersten 20 Minuten enorm stark schaffte es nach etwas mehr als 15 Minuten mit 2:0 in Führung zu gehen. Doch alles der Reihe nach. Die Hausherren gingen durch Besnik Mala mit 1:0 in Führung und belohnten sich für gute erste Minuten (12.). Nur wenige Minuten später erhöhte Helfort-Verteidiger Nikola Milinkovic auf 2:0 und ließ großen Jubel auf der Betreuerbank ausbrechen (17.). Doch dann kam soetwas wie ein kleiner Knick in die Vorstellung der Coric-Elf. Denn nur kurze Zeit später konnten sich die Gäste ins Match zurückkämpfen. Michael Drozd verkürzte auf 1:2 und brachte wieder jede Menge Spannung ins Geschehen (25.). Denn von nun an agierten die FAC Wien Amateure sehr stark und hätten auch vor der Pause bereits den Ausgleich erzielen können. Dies konnten die Hausherren jedoch verhindern, wenn auch nur bis kurz nach der Pause.

Zunächst der Ausgleich, dann 2 bittere Minuten!

Und zu Beginn der zweiten Hälfte war das Spiel dann wieder komplett ausgeglichen. David Strmsek schaffte nur kurz nach Wiederbeginn den mittlerweile verdienten Ausgleich für die Floridsdorfer und sorgte für vermeintliche Ernüchterung bei Helfort (51.). Doch wer dachte, das Spiel könnte den Hausherren nun komplett aus den Händen gleiten der irrte, denn wenig später lag man plötzlich wieder in Führung. Nikola Milinkovic verwertete einen herrlichen Freistoß zur neuerlichen Führung für Helfort (58.). Und jetzt kam es dick für die Gäste, denn nur 120 Sekunden später stellte Vinko Lastric auf 4:2 und machte die harte Arbeit der Mannschaft von Aleksandar Gitsov wieder zunichte (60.). In weiterer Folge agierten die Hausherren sehr souverän und ließen nur mehr wenige Möglichkeiten auf ein neuerliches Comeback zu. Schlussendlich schaffte man es den 2-Tore-Vorsprung über die Zeit zu retten.

Durch diesen letztendlich verdienten 4:2-Heimsieg konnte sich Helfort zumindest vor den heutigen Spielen auf den 2. Tabellenplatz verbessern. In einer wirklich sehr starken und spannenden Begegnung verspielte man zunächst einen 2:0-Vorsprung, schaffte es jedoch nach dem Ausgleich wieder zurück in die Spur zu finden und setzte sich schließlich klar durch.

 

Die Besten: Nikola Milinkovic (IV), Besnik Mala (MIT) - SPC Helfort 15

Michael Drozd (MIT), David Strmsek (VT) - FAC Wien Amat.

 

Marco Wiedermann

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Wien
Fußball-Tracker

Meistgelesene Beiträge

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Folge uns auf Facebook

Top Nachwuchs-Reporter

Top Live-Ticker Reporter