betboo - tipobet365 - yerli film izle

A11 - R.Oberlaa schaut nicht nur auf die Tabelle!

"Natürlich ist die Tabelle wichtig, aber nicht immer hauptausschlaggebend für die Entwicklung im Verein." Der Sportliche Leiter des FCA11 - R. Oberlaa, Helmut Keiblinger, nennt im Gespräch vor allem die Entwicklung im Nachwuchs als großes Ziel. In den letzten Wochen und Monaten habe man aber auch leistungstechnisch eine Weiterentwicklung bemerken können. Welche Gründe es für die Steigerung gibt und wieso man auch aus Platz 13 einiges Positives mitnehmen kann, hat mir Keiblinger am Telefon erzählt.

Nachwuchs an oberster Stelle!

"Wir legen seit Jahren großen Wert auf die Entwicklung unserer Jugendspieler. Natürlich auch aus finanziellen Gründen haben wir uns dem Weg der Jugend verschrieben. Langfristig soll uns das aber auch Erfolg bringen. Wir wollen junge Spieler an den Herrenfußball heranführen." Für Keiblinger sei die Tabelle zwar nicht unwichtig, zumindest aber zweirangig. "Außerdem haben wir eine viel besser Herbstrunde gespielt als letztes Jahr. Da hat uns der Abbruch natürlich aus sportlicher Sicht sehr geholfen. Diesen Enthusiasmus hat die junge Mannschaft mitgenommen und immer wieder gute Leistungen gezeigt. Die erfahrenen Spieler helfen da enorm mit."

Kurze Vorbereitung nicht ideal!

"Ich habe in meiner Funktion als 2. Landesliga-Obmann Stv. auch kritisiert, dass die Vorbereitung definitiv zu kurz ist. Wir wollten dem Verband entgegenkommen und die Nachholspiele noch vor dem eigentlichen Meisterschaftsstart ausgetragen, so nur 3 Wochen Vorbereitung gehabt. Das wäre dann schon schwer an der Grenze des körperlich Machbaren gewesen. Doch aktuell sind diese Pläne ohnehin hinfällig, offizielle Stellungnahmen hört man keine." Leider sei der Amateursport in der aktuellen Situation nicht besonders hoch priorisiert. Dabei übersehe man aber, dass, nicht nur der Fußball sondern auch alle anderen Sportarten, auch einen extremen sozialen Aspekt haben.

Ein Start Anfang März könne aktuell noch ins Auge gefasst werden. "Das wäre ja ohnehin der normale Start der Frühjahrsmeisterschaft, aber die Trainingssteuerung muss sich da dann auch entsprechend ändern. Und hintenraus könnte es ganz schön knapp werden. Eventuell muss man dann auch in der Terminanordnung wieder etwas ändern und mehrere englische Wochen spielen." Vorausgesetzt, dass die Meisterschaft nicht nach einem Durchgang wieder beendet wird.

Nachwuchs in Transferfrage ebenfalls wichtig!

"Bei einer vollen Meisterschaft ist die Größe des Kaders, bei der einen oder anderen Verletzung natürlich sehr wichtig. Da wir aber mit unserer Nachwuchsmannschaft in einer sehr guten Position im Kampf um den Aufstieg. Daher können wir nicht willkürlich jeden Spieler den wir in der Kampfmannschaft brauchen hochziehen", so Keiblinger. Ein Aufstieg würde dem Verein auch in Zukunft sehr viel bringen, steige dadurch auf jeden Fall die Qualität der Spieler. Und das sei ja ohnehin das große Ziel des Vereins.

 

Marco Wiedermann