betboo - tipobet365 - yerli film izle

Wiener Stadtliga als oberstes Ziel für Dinamo Helfort!

"Selbstverständlich sind wir für eine Ligafortsetzung. Wir befinden uns aktuell auf dem 1. Platz und wollen unbedingt in die Wiener Stadtliga aufsteigen." Klarerweise ist der Obmann des SV Dinamo Helfort 15, Edward Saric, für eine Fortsetzung der aktuell noch unterbrochenen Meisterschaftssaison der 2. Landesliga in Wien. Eine Entscheidung darüber soll heute Nachmittag fallen, zum Zeitpunkt des Gesprächs somit noch nicht bekannt. So oder so sei man auf Seiten des Vereins froh, dass Planungen in Zukunft wieder etwas leichter fallen dürften.

Aufstieg oberste Priorität!

"Es besteht ja durchaus auch die Möglichkeit aufzusteigen, sollte die Meisterschaft wider erwarten doch nicht neu gestartet werden. Da die Elektra (Anm. ASK Elektra) mit dem SC Team Wiener Linien fusioniert und somit ein Platz in der Wiener Stadtliga wegfällt, steht auch ein Aufrücken ohne Fortsetzung im Raum. Das wird sich jedoch in den nächsten Tagen zeigen", gibt sich Saric erwartungsfroh. Trotzdem dürfe man nach so langer Pause das Verletzungsrisiko nicht unterschätzen. Ab 19. Mai soll das Mannschaftstraining wieder gestartet werden und dann auch allmählich um Testspiele ergänzt werden. Weitere Planungen sind aktuell jedoch kaum möglich, da diese auch von der Ligazugehörigkeit abhängig sind. "Ob du in der Wiener Stadtliga oder in der 2. Landesliga spielst ist dann natürlich schon ein Unterschied und dementsprechend ist eine Kaderplanung noch nicht zu 100 % möglich.

Infrastruktur erneuert!

In den letzten Wochen und Monaten habe man auch etliches für die Infrastruktur im Verein getan. "Wir haben den Rasen saniert, die Kabinen erneuert, das Vereinshaus neu gestrichen. Außerdem konnten wir einen neuen Kunstrasenplatz aktivieren und haben zu Stabilisationsübungen auch eine kleine "Sandkiste" errichtet", freut sich Saric über die Entwicklung. Auch bereits alles darauf ausgerichtet nächstes Jahr eine Klasse höher spielen zu können. 

Motivation oft ein Problem!

Wie sehr die lange Pause an der Mentalität eines Einzelnen nagt, kann man laut dem Obmann nicht genau sagen. "Für viele erfahrene Spieler bedeutet die Rückkehr auf den Fußballplatz schon auch eine Überwindung, denn bis man wieder auf dem gleichen Level wie zuvor ist, kann es schon einige Zeit dauern. Das könnte dann schlussendlich eine der viel zitierten Spätfolgen sein." Trotzdem überwiege die Vorfreude auf eine baldige Rückkehr auf den Fußballplatz.