Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Red Star Penzing mit Sieg im Spitzenspiel gegen Mauer

Das Topspiel der Runde in der 2. Landesliga ging am Samstagnachmittag über die Bühne, die SU Mauer empfing Red Star Penzing. Es wurde eine recht intensive Partie, in der die Gäste aus Penzing schon zur Pause mit 3:1 führten. Den Sieg ließ man sich dann in den zweiten 45 Minuten auch nicht mehr nehmen, die Sonvilla-Elf gewann mit 4:2.

Zwei schnelle Tore

Die Zuschauer sehen von Beginn an eine recht flotte Partie, der es auch nicht an Toren mangelt. Der erste Treffer fällt bereits in der siebenten Minute, Maurice de Bock versucht es bei den Penzingern mit einem Weitschuss aus ungefähr 30 Metern, Mauer-Goalie Christoph Jakl steht zu weit vor dem Tor und kann den Ball nicht mehr erwischen. Lange können sich die Gäste aber nicht über die Führung freuen, denn im Gegenzug kann die Mauer auf 1:1 stellen, für die Hausherren trifft Haci Kobay. Es bleibt keine Zeit zum verschnaufen, denn die Sonvilla-Elf legt wieder vor, nach einem Diagonalpass von rechts nach links kann Gernot Hofer den vor sich aufspringenden Ball volley im gegnerischen Gehäuse unterbringen, wieder gehen die Gäste in Führung. Danach tut sich Mauer kurzzeitig etwas schwer, findet aber wieder ins Spiel. In der 32. Minute gibt es bei den Heimischen dann Aufregung, denn Ümit Duman sieht die rote Karte, man ist nun nicht nur mit 1:2 zurück, sonderna auch numerisch unterlegen. Einen Elfmeter kann Anto Pasalic für Red Star Penzing zum 3:1 verwerten.

Sonvilla-Elf mit der besseren Chancenauswertung

Mit dem 3:1 geht es dann auch in die zweite Halbzeit, wobei es eine recht ausgeglichene Partie ist, nur die Gäste können an diesem Tag ihre Chancen einfach besser nutzen. Mit einem Mann mehr auf dem Platz agiert Red Star Penzing aber zu passiv, Mauer bekommt viel Raum und auch zu guten Möglichkeiten, die allerdings nicht verwertet werden. Mit dem 4:1 in der 82. Minute durch den eingewechselten Matthias Schatz ist dann alles klar, auch er kann einen Weitschuss aus 20-25 Metern Entfernung im Tor versenken. Mauer betreibt noch Ergebniskosmetik, das 2:4 fällt durch Fabio Santos Da Silva Marques in der 90. Minute.

Peter Weingartmann (Trainer SU Mauer): "Wenn sich der Schiedsrichter für seine Fehlentscheidungen nach dem Spiel bei einem Trainer entschuldigt, sagt das eigentlich alles. Ich bin wirklich so sauer jetzt, dass ich nichts mehr zu dem Spiel sagen will."

Michael Sonvilla (Trainer Red Star Penzing): "Mauer war vom Schiedsrichter sicherlich nicht begünstigt, dass muss man schon sagen. Es war aber ein Spiel au Augenhöhe, in dem wir unsere Chancen einfach besser nutzen konnten. Ein bisschen Spielglück gehört auch immer dazu, wenn man gewinnen will."

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus