betboo - tipobet365 - yerli film izle

FC 1980 Wien setzt die Niederlagenserie fort

Für den FC 1980 Wien ging es in diesem Spiel darum endlich die ersten Punkte in der Rückrunde einzufahren. Der Abstand zu den Abstiegsrängen wird immer kleiner und schön langsam sollte sich die Mannschaft etwas überlegen, um nicht doch noch in den Abstiegskampf hinein gezogen zu werden. Zu Gast hatte man diese Woche den SPC Helfort 15, der mit dem Selbstvertrauen von drei Siegen in Folge ausgestattet war. War das Match zu Beginn noch sehr ausgeglichen, so erspielten sich die Gäste in der zweiten Halbzeit ein klares Übergewicht an Torchancen und gingen mit einem 2:4 als verdienter Sieger vom Platz. Die Elf von Ernst Ogris konnte sich mit diesem Sieg auf den sechsten Tabellenrang der 2. Landesliga vorschieben.

 Vorsichtiges Abtasten zwischen den beiden Teams

Zu Beginn des Spiels versuchten beide Mannschaften wenig Risiko zu nehmen und die Zuseher bekamen ein vorsichtiges Abtasten auf beiden Seiten zu sehen. Ein Großteil des Spielgeschehens spielte sich im Mittelfeld ab und war von etlichen Zweikämpfen geprägt. Es dauerte lange bis sich auf beiden Seiten die ersten Halbchancen ergaben, welche allerdings für die Torleute zu keinen Problemen führten. In der 35. Minute konnte der aufgerückte Verteidiger Andreas Prinz nach einer Flanke mittels Kopf das 1:0 für FC 1980 Wien erzielen. Das Tor tat dem Spiel gut und beide Teams agierten fortan offensiver und risikofreudiger. Einige Minuten später war es der stark spielende Odo Köstler, der mit einem schönen Schuss ins lange Eck, zum 1:1 ausgleichen konnte. Mit diesem Ergebnis gingen beide Teams auch in die Halbzeitpause und die anwesenden Fans durften sich auf eine spannende zweite Halbzeit freuen.

SPC Helfort 15 übernimmt das Kommando

In der zweiten Halbzeit übernahmen die Gäste mit Fortdauer des Spiels immer mehr das Kommando und FC 1980 Wien war teilweise nicht mehr in der Lage sich aus der eigenen Hälfte zu befreien. Als logische Folge dieser Spielentwicklung folgte das 1:2 für die Gäste durch deren Topstürmer Mario Rosner, der letzte Woche auch die Wahl zum Spieler der Runde gewinnen konnte. Nach einem energischen Antritt von Odo Köstler stand er bei einem Querpass genau dort wo ein Stürmer zu stehen hat und brauchte den Ball nur mehr ins Tor zu schieben. Durch den Führungstreffer motiviert spielten die Helenen weiter munter drauf los und erhöhten durch Stefan Szanwald (66.) und abermals Mario Rosner (79.) nach erneuter Vorlage von Odo Köstler auf 1:4. Mit dieser klaren Führung im Rücken schalteten die Gäste dann einen Gang zurück und den Heimischen gelang noch ein Treffer zum 2:4, wobei dies nichts am klaren und verdienten Sieg der Ogris Elf ändern konnte.

Odo Köstler (SL SPC Helfort 15)

"Ein erkämpfter, aber auch verdienter Sieg unserer Mannschaft. Wir konnten vieles umsetzen, was sich die Spieler und der Trainer vorgenommen hatten und aufgrund der zweiten Spielhälfte sehe ich uns auch als den verdienten Sieger in diesem Spiel."