betboo - tipobet365 - yerli film izle

Vienna 1b kann einen Punkt aus Kaiserebersdorf entführen

In einem über weite Strecke ausgeglichenen Match trennten sich die beiden Teams der 2. Landesliga mit einem 2:2. Die Mannschaft der Vienna 1b lief diesmal mit einem stark verändertem Kader auf, was wohl darauf zurück zu führen war, dass das Spiel der Ersten verlegt worden war. Es bleibt zu hinterfragen inwiefern das Mitwirken von Amateurteams von Profimannschaften in unteren Ligen als sinnvoll erachtet werden kann, wenn es zu solch gravierenden Änderungen in der Mannschaftsaufstellung führen kann.

Blitzstart von Blau - Gelb

Die Gäste begannen wie aus der Pistole geschossen und setzten die Gastgeber von der ersten Minute an unter Druck und es dauerte gerade einmal bis zur zweiten Minute, dass Stefan Jovanovic per Kopf die Führung für die Blau - Gelben erzielen konnte. Vienna 1b kontrollierte von da an, dass Spiel recht gut und Kaiserebersdorf - Srbija fand nicht wirklich einen Weg um dem Tormann der Vienna 1b gefährlich zu werden. Nach der ersten halben Stunde bekamen die Heimischen besseren Zugriff auf die Partie und konnten auch prompt nach einem schönen Spielzug über mehrere Stationen den Ausgleich erzielen. (30. Mihajlovic) Der Ausgleich schien bei Kaiserebersdorf - Srbija zusätzliche Kräfte frei zu setzen und man schnürte die Gäste in deren Hälfte ein. Man wollte unbedingt noch vor der Pause den Führungstreffer erzielen und die Mühen wurden in der 36. Minute belohnt. Der stark spielende Lazar Filipovic schoss den Ball, nach einem Querpass von Lazar Andelic, am Tormann vorbei ins Tor. Das 2:1 war auch der letzte Höhepunkt in Hälfte Eins.

Vienna 1b findet nochmals ins Spiel zurück

Fast mit dem Anpfiff zu Hälfte Zwei konnte die Vienna ihr zweites Tor erzielen. (47. Filipovic) und das Spiel war somit wieder völlig offen. An Spannung mangelte es den anwesenden Fans auf keinen Fall. Beide Teams schenkten sich nichts und boten eine läuferische und kämpferische Höchstleistung. Das Spiel ging hin und her und beide Teams fanden ihre Chancen auf den Sieg vor, nur konnte niemand seine Chancen nutzen. So neigte sich das Spiel dem Ende zu, als Daniel Mihajlovic kurz vor dem Ende mit dem Ball alleine auf den gegnerschen Schlussmann zulief und diese Chance allerdings vollkommen ungenützt ließ. Dies war die letzte größere Chance vor dem Spielende und kurze Zeit darauf ertönte dann auch bereits der Endpfiff des Schiedsrichters.

Vucic Novak (Trainer Kaiserebersdorf - Srbija)

"Aufgrund der gezeigten Leistungen beider Mannschaften geht für mich das Unentschieden soweit in Ordnung. Der Gegner legte doch eine härtere Gangart an den Tag und kaufte uns damit ganz klar die Schneid ab."

Andreas Lipa (Trainer Vienna 1b)

"Meine Mannschaft zeigte heute ein anderes Gesicht und wir sind sehr froh über den Punkt, den wir von hier entführen konnten. Aufgrund des Spielverlaufs über 90 Minuten bin ich der Meinung, dass das Unentschieden auf alle Fälle für beide Mannschaften ein faires Resultat darstellt.".