Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Keine Tore zwischen Hirschstetten und Helfort

Im Spiel der 27. Runde der 2. Landesliga zwischen dem SV Hirschstetten und Helfort 15 Young Stars ging es für beide Teams darum einen riesengroßen Schritt in Richtung Klassenerhalt zu machen. Nach dem 2:2 von Süssenbrunn gegen den NAC, könnte Helfort (12., vier Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsrang) den Verbleib in der Liga mit einem vollen Erfolg, zwei Runden vor Schluss, sogar endgültig fixieren. Hirschstetten (13., zwei Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsrang) würde mit einem Dreier ebenfalls einen großen Schritt machen. Nach dem klaren 3:0-Erfolg für Helfort im Hinspiel, gab es diesmal in einer umkämpften Partie keine Tore. 

 

Keine Torchancen in Halbzeit eins 

In der Anfangsphase merkt man beiden Mannschaften die Bedeutung des Spieles im Hinblick auf den Abstiegskampf an. Beide Teams starten verkrampft und verunsichert in die Begegnung, Hirschstetten setzt in den ersten 15 Minuten allerdings mehr Akzente. Danach kommen die Gäste schrittweise etwas besser ins Spiel, bis zum Pausenpfiff gibt es aber auf beiden Seiten keine nennenswerten Torszenen. Unterdurchschnittliche 45 Minuten enden mit einem leistungsgerechten 0:0 zur Pause. 

 

Helfort drückt in Durchgang zwei 

Nach Wiederanpfiff nimmt die Mannschaft von Stefan Coric das Heft in die Hand. Die Gäste sind jetzt wild entschlossen den Klassenerhalt zu fixieren und kommen zu einigen Topchancen. Verteidiger Niko Thurnwald trifft per Kopf zweimal nur die Latte und vergibt somit die größten Chancen für Helfort. Doch auch Thomas Kostic, der nach einem Stangelpass, fünf Meter vor dem Tor am Ball vorbei fährt, hätte das Goldtor erzielen können. Odo Köstler, alleine vor Hirschstetten-Tormann Brotzge, und Alex Stöfer, dessen Abschluss von der Linie gekratzt wird, vergeben weitere Top-Möglichkeiten. Hirschstetten kommt in 90 Minuten zu keiner hundertprozentigen Torchance, rettet das 0:0 aber dennoch über die Zeit. Durch die Punkteteilung müssen beide Mannschaften weiter um den Klassenerhalt zittern: Hirschstetten hat zwei Runden vor Schluss drei, Helfort fünf Punkte Vorsprung auf den 15. Süssenbrunn. Helfort kann gegen Schlusslicht Rapid Oberlaa nächste Woche den Deckel drauf machen, Hirschstetten muss zum LAC. 

 

Stefan Coric (Trainer Helfort 15 Young Stars): "Das Spiel hat für beide Mannschaften sehr viel bedeutet, leider war es im Endeffekt ein unverdientes 0:0, weil wir in der zweiten Halbzeit einige Top-Chancen auslassen haben. So müssen wir weiterhin zittern. Es ist wichtig jetzt den Klassenerhalt zu schaffen, nächstes Jahr wollen wir mit neuen Sponsoren und einigen Neuverpflichtungen unter die Top 5. 

 

Maximilian Patak 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Top Nachwuchs-Reporter

VIP-Banner Hello Again

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung

Top Live-Ticker Reporter