Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

LAC-Inter fertigt Hirschstetten mit 5:0 ab

Am 29. Spieltag der 2. Landesliga empfing LAC-Inter im letzten Heimspiel den SV Hirschstetten. Während sich die Hausherren, aufgrund einer starken Rückrunde, mittlerweile im gesicherten Mittelfeld befinden, müssen die Gäste noch um den Klassenerhalt bangen. Mit einem Sieg beim LAC hätte man allerdings alle Zweifel aus der Welt schaffen können. Doch daran war nicht zu denken: Hirschstetten, das das Hinspiel noch mit 5:0 gewinnen konnte, war diesmal in allen Belangen unterlegen und verlor mit dem gleichen Ergebnis: 0:5! 

 

Hirschstetten findet von Anfang an nicht ins Spiel 

Die Gastgeber, die in der Rückrunde vor allem mit einer starken Defensive überzeugen und bereits sechs Mal zu Null gespielt haben, geben von Beginn weg den Takt vor. Die Elf von Horst Musil erspielt sich Chance um Chance in Durchgang eins und kommt in der 13. Minute zur verdienten Führung. Nach einer schönen Aktion über mehrere Stationen und einem Stangelpass von der Seite, schließt Rilind Ceku ab und bringt LAC-Inter in Front. Danach dauert es allerdings bis zur 38. Minute, bis man nachlegen kann: Nikola Milinkovic trifft nach einem Freistoß zum 2:0 und macht quasi schon vor der Pause alles klar. Hirschstetten agiert über die gesamte Spielzeit viel zu passiv und inaktiv. 

 

Die Halbzeit des Darko Mrkonjics 

Nach Wiederanpfiff ändert sich nicht viel am Spielgeschehen, LAC-Inter dominiert und findet Chancen vor, Hirschstetten macht sich mit Eigenfehlern das Leben selbst schwer. Als das Spiel schon langsam dahin plätschert, kommt der große Auftritt des Darko Mrkonjics! Der LAC-Akteur schnürt binnen acht Minuten einen lupenreinen Hattrick (79., 86.,87.) und stellt den 5:0-Endstand her! Vor allem beim letzten Tor hilft die Hirschstetten-Defensive freundlich mit: Ein Rückpass zum Tormann missglückt völlig, Mrkonjic sprintet dazwischen und bedankt sich. Alles in allem feiern die Hausherren einen ungefährdeten Erfolg, der auch höher hätte ausfallen können. Und hinten steht erneut die Null! LAC-Inter sichert durch den Sieg Rang 9 ab, den man auch nach dem letzten Spieltag einnehmen wird. Zum Vergleich: Nach der Hinrunde lag man noch auf Rang 13. Jenen 13. Platz nimmt nun Hirschstetten ein, falls es zwei Absteiger gibt, muss man noch ein wenig zittern, denn der Vorsprung auf Rapid Oberlaa (15.) beträgt nur zwei Punkte. Vom 16. Süssenbrunn kann man, bei drei Punkten Vorsprung und der um +42 besseren Tordifferenz, nicht mehr eingeholt werden. 

 

Horst Musil (Trainer LAC-Inter): "Wir haben eine sehr gute Rückrunde gespielt und waren vor allem in den letzten Runden immer schon gut. Heute hat sich die Mannschaft mal mit einem hohen Sieg belohnt und mir ein Geschenk zum Geburtstag gemacht."

 

Andreas Schneider (Trainer SV Hirschstetten): "Es war eine unserer schlechtesten Saisonleistungen. LAC hat von Anfang an alles richtig gemacht und wir haben ihnen durch Eigenfehler und Inaktivität das Spiel überlassen. Wir können froh sein, dass es nicht zweistellig geworden ist." 

 

Maximilian Patak 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Top Nachwuchs-Reporter

VIP-Banner Hello Again

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung

Top Live-Ticker Reporter