betboo - tipobet365 - yerli film izle

1:1 – Simmering lässt wichtige Punkte im Aufstiegsrennen gegen Helfort liegen

In der 20. Runde der 2. Landesliga duellierten sich der 1. Simmeringer SC mit dem SV Dinamo Helfort 15. Für die Simmeringer ging es Auswärts um wichtige Punkte im Aufstiegskampf, bei dem Team aus Ottakring geht es um Punkte im Kampf um Platz 3. In einer hart geführten Partie gelang es den Hausherren vor rund 230 Zusehern einen Punkt gegen die favorisierenden Simmeringer zu holen. Das Spiel endete mit einem 1:1-Unentschieden (0:0).

Viele Foulspiele in der ersten Halbzeit

Von Beginn an merkte man, dass es in diesem Spiel um viel ging. Die Gäste aus Simmering versuchten sich gegen eine gut stehende Abwehr des Gastgebers Chancen herauszuspielen. Das Team aus Ottakring versteckte sich ebenfalls nicht und kreierte ebenfalls Chancen. Großchancen blieben jedoch vorerst Mangelware. Lediglich harte Fouls wurden von Schiedsrichter Koscielnicki mit Gelb geahndet. So sahen zum Beispiel drei Dynamo-Spieler Dorde Jeremic (9.), Ömer Hot (12.) und Sasa Stijovic (18.) früh in der Partie die Gelbe Karte. Helfort-Trainer Coric musste bereits früh in dieser Partie wechseln. Branislav Conka musste ohne Einfluss des Gegners verletzungsbedingt aus dem Spiel genommen werden. Für ihn kam Filip Omazic (18.). Eine Unsportlichkeit durch SC-Spieler Kadir Tuna in Minute 29 wurde ebenso mit Gelb geahndet.

Das Spiel nahm Fahrt auf

In der zweiten Halbzeit sollte sich das Spielsystem beider Teams etwas ändern. So wurden Großchancen besser herausgespielt und fanden den Weg in Richtung Tor. Wie in Minute 51. Eine gut herausgespielte Aktion der Helforter konnte von Ömer Hot im Tor untergebracht werden. Nun war Pep im Spiel. Es folgte eine gute Phase des Gastgebers, in welcher jedoch die Simmeringer für einen Freudenjubel sorgten. Christoph Mattes sorgte für den 1:1-Ausgleich in der 72. Spielminute.

Eine hitzige Schlussphase

15 Minute vor Ende der Partie wechselte 1SSC-Trainer Fenz zum ersten Mal.  Eine neuer Mittelfeldspieler sollte nochmals Schwung in die Offensivbemühungen bringen. Der bereits mit Gelb verwarnte Kadir Tuna wurde durch Patrick Sura ersetzt. Es folgte eine Schlussoffensive beider Teams in welcher sich Dynamo selbst schwächte. Ein schweres Foul von Denis Stapic wurde vom Referee mit Rot bestraft und schickte den Spieler in der 83. Minute vorzeitig vom Feld. Die letzten Bemühungen der Gäste blieben bis zum Schlusspfiff ohne Erfolg und es bleib beim 1:1-Unentschieden.

Stefan Coric (Trainer Helfort) meinte nach der Partie

„Vor der Partie mussten wir zwei Stammspieler vorgeben, unsere Jungen haben es aber sehr gut geschafft das Mittelfeld in der Hand zu haben. Simmering hatte in 90 Minuten kaum Chancen herausgespielt und hatten nur einen Torschuss in der ersten Halbzeit, obwohl sie die ersten 15 Minuten stärker waren. Es fehlte ihnen an Ideen. Auf unserem Platz war es nicht leicht zu spielen und der junge Schiedsrichter hatte das Spiel nicht im Griff. Die Rote Karte ging in Ordnung. Der Fuß von Stapic war zu weit oben. Das Foul in der 94. Minute  (Anm.: Slaven Misuric – 1SSC) hätte ebenfalls mit Rot geahndet werden müssen. Misuric war der letzte Mann. Leider hatte ich kurz zuvor unseren Topfreistoßschützen ausgewechselt. Ein Sieg für uns wäre heute verdient gewesen.“

Besten Spieler: Jeremic und Nemanja Milikovic hatten das Mittelfeld im Griff (beide Dynamo)

 

 

Michael F. Kmenta

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten