betboo - tipobet365 - yerli film izle

3:2 - Hellas Kargen zittert sich zu Sieg gegen Columbia

Das Topspiel der vierten Runde in der Wiener 2.Landesliga lautete Hellas Kagran gegen Columbia Floridsdorf. Beide Teams starteten sehr gut in die neue Saison und stehen nach drei Spieltagen mit jeweils sieben Punkten exzellent da. Vor allem die Gäste aus Wien Floridsdorf haben nach dem Aufstieg bewiesen, dass sie auf keinesfalls zu unterschätzen sind. Die Heimmannschaft wird es den Aufsteigern jedoch sicherlich nicht einfach machen und wollen den ersten Heimsieg der neuen Saison einfahren. Nach einer sehr intensiv geführten Partie setzt sich Hellas Kagran schlussendlich mit 3:2 (2:0) durch.

 

Früher Führungstreffer spielt Kagran in die Karten 

Die rund 80, bei schüttendem Regen, gekommenen Zuschauer bekamen gleich von Beginn an etwas geboten, denn nach nur drei Minuten bereits der erste Treffer der Partie. Nach einem guten Pass durch die Schnittstelle setzt sich Hellas Kagran Stürmer Daniel Bohac gut gegen Columbias Schlussmann durch und muss nur noch zum 1:0 für die Hausherren einschieben. Doch auch durch den frühen Rückstand ließ sich die Mannschaft von Peter Flicker nicht unterkriegen und spielte weiter munter mit. Doch nach 22. Minuten mussten die Gäste das nächste Gegentor hinnehmen. Daniel Pfeiffer verwandelt einen Freistoß sehr schön in die lange Ecke. Die Heimmannschaft hatte in Halbzeit eins noch die ein oder andere Möglichkeit den Sack schon vorzeitig zu zu machen, scheiterten jedoch immer wieder an Columbias Schlussmann.

Columbias Kampfgeist ist atemberaubend

Kurz nach Wideranpfiff der zweiten Hälfte die vermeintliche Vorentscheidung. Roman Flandorfer köpft nach einer Ecke zur zwischenzeitlichen 3:0 Führung ein (50.). Doch die Gäste ließen sich trotz des hohen Rückstandes nicht unterkriegen und versuchten weiterhin nach vorne zu spielen und irgendwie wieder in die Begegnung zu kommen. Ab Minute 65. wurde die Aufgabe jedoch noch schwerer, nachdem sich Stefan Sieder mit seiner zweiten gelben Karte frühzeitig verabschieden musste. Doch auch das hielt die Floridsdorfer nicht auf und in Minute 80. war es dann endlich soweit. Nach einem abgefälschten Schuss von Stefan Fürst zappelt der Ball schlussendlich im Netz. Columbia drückte in Unterzahl immer weiter und belohnte seine kämpferische Leistung in Minute 87. mit dem 2:3 Anschlusstreffer. Mark Huiber brachte durch sein Tor nach einer Ecke nochmal unglaubliche Spannung in die Partie. In der Nachspielzeit sah Manuel Flicker nach einem Foul ebenfalls noch die gelb/rote Karte. Doch auch mit zwei Mann weniger kamen die Gäste noch zu einer letzten Möglichkeit, welche Kagran Torwart Gebhart wahnsinnig stark entschärfte und seiner Mannschaft somit die drei Punkte sicherte.

Wilhelm Hawla (Trainer Hellas Kagran):

,, Ich bin unglaublich zufrieden mit der Leistung meiner Mannschaft und bin sehr glücklich, dass wir letztendlich die drei Punkte einfahren konnten. Ich möchte dem Aufsteiger auch nochmal gratulieren, dass sie auch nach einem 3:0 Rückstand und mit einem beziehungsweise zwei Mann weniger bis zum Schluss gekämpft haben und eine so unglaubliche tolle Moral gezeigt haben."

DIe Besten:

Kevin Gebhart (TW), Daniel Pfeiffer (MIT) - Hellas Kagran

Stefan Fürst (VER) - Columbia Floridsdorf

Lorenz Offner

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten