betboo - tipobet365 - yerli film izle

6:0 bei Oberlaa - Riverside geht erneut unter

In der achten Runde der 2.Landesliga kommt es zu dem Duell zwischen A11-Rapid Oberlaa gegen L.A Riverside. Für die Hausherren geht es darum nach drei sieglosen Spielen endlich wieder drei Punkte einzufahren und sich im Tabellenmittelfeld zu etablieren. Ganz anders sieht das allerdings bei den Gästen aus, nach einem Sieg und sechs Niederlagen steckt man als Vorletzter schon jetzt tief im Abstiegskampf und möchte daher wichtige Punkte sammeln. Die Favoriten aus Oberlaa dominierten das gesamte Spiel und gewannen letztendlich verdient mit 6:0.

 

Spiel wird bereits vor der Pause entschieden

Es spielten von der ersten Minute an nur die Hausherren, welche versuchten so schnell wie möglich die frühe Führung zu erzielen. Die Gäste aus Riverside schafften es kaum offensiv zur Geltung zu kommen und waren in den ersten 15 Minuten nur mit Verteidigen beschäftigt. Bereits nach der Anfangsphase hätten die Hausherren bereits ein paar Treffer erzielen können, allerdings dauerte es dann bis zur 16. Minute. Marcel Engelmaier erzielt den so wichtigen Führungstreffer für die Gastgeber. Mit dem Tor im Rücken spielte Oberlaa nun befreiter auf und kam immer wieder sehr gefährlich vor das gegnerische Tor, zunächst jedoch ohne Erfolg. In der 22. Minute zappelte der Ball dann das nächste Mal im Netz, diesmal war es Bane Bondokic der den Ball über die Linie drückt. Die Gäste schienen bereits jetzt gebrochen zu sein und waren mit dem Tempo der Heimmannschaft sichtlich überfordert. Durch die Tore von Tobias Steiner in Minute 34. und Manfred Weingartmann in Minute 39. stellte Rapid Oberlaa noch vor der Pause auf 4:0 und nahm dem Spiel somit jegliche Spannung.

Joker sticht doppelt

Auch nach der Pause ein ähnliches Bild wie zuvor, die Hausherren dominierten das Spielgeschehen weiterhin nach belieben, schalteten allerdings einen Gang zurück, wodurch die Gäste sogar zu der ein oder anderen kleineren Tormöglichkeit kamen. In der 70. Minute dann jedoch der nächste Treffer für Rapid Oberlaa, der erst kurz zuvor eingewechselte Meris Maljoki trifft zum 5:0 und schnürt nur wenige Minuten später mit dem 6:0 seinen Doppelpack (81.). Für Riverisde gab es heute von Beginn an nichts zu holen wodurch der Sieg auch in dieser Höhe in Ordnung ging.

Peter Weingartmann (Trainer A11-R.Oberlaa):

,, Wir haben heute von Anfang bis zum Ende einer sehr gute Leistung gezeigt mit der wir äußert zufrieden sein können und auf die wir aufbauen müssen."

Die Besten:

Manfred Weingartmann (MIT), Meris Maljoki (ST) - A11-R.Oberlaa

Keiner - L.A Riverside

Lorenz Offner

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten