betboo - tipobet365 - yerli film izle

3:2 Sieg gegen Fortuna - Columbia schwimmt weiter auf Erfolgswelle

Die neunte Runde der 2. Landesliga bringt das Duell zwischen Columbia Floridsdorf gegen den DSV Fortuna 05. Für die Heimmannschaft aus Floridsdorf geht es darum den nächsten Sieg einzufahren und in den Top 5 der Tabelle zu bleiben. Nach acht Runden hat man bereits fünf Saisonsiege eingefahren und hat längst bewiesen das man als Aufsteiger nicht zu unterschätzen ist. Die Gäste wiederum stehen im Tabellenmittelfeld und gehen als leichter Außenseiter in die Begegnung und wollen den vierten Saisonsieg einfahren. Nach einer spannenden und engen Partie gewinnt Columbia schlussendlich mit 3:2 und setzt sich somit auf den dritten Tabellenplatz.

 

Umkämpfte erste Spielhälfte

Beide Mannschaften sind von Beginn an direkt auf Betriebstemperatur und schenken sich nichts. Beide Teams kommen zu guten Torchancen, scheitern jedoch immer wieder an den starken Schlussmännern. Nach 20. Minuten war der Bann dann aber gebrochen und die Gäste durften zum ersten Mal jubeln. Berke Kuvvet trifft mit seinem bereits siebten Saisontreffer zur 1:0 Führung für Fortuna. Die Hausherren lassen sich durch den Gegentreffer allerdings nicht beirren und schlagen in der 34. Minute durch Michael Ried zurück und erzielen den verdienten Ausgleich. In einer umkämpften ersten Spielhälfte passierte bis zur Pause nichts mehr womit es mit einem Unentschieden in die Halbzeit ging.

Columbia dreht das Spiel

Auch in der zweiten Hälfte bleibt es packend und immer wieder schleichen sich kleine Fouls in die Begegnung ein, wodurch zu Beginn der zweiten Hälfte nur langsam ein Spielfluss entsteht. In der 64. Minute dann der erneute Führungstreffer für die Gäste, diesmal ist es Christopher Fend der zur 2:1 Führung für die Fortuna trifft. Doch die Columbia beweist Moral und schafft es erneut zurück zu schlagen und trifft in der 76. Minute durch Mark Huiber zum 2:2 Ausgleich. Es entwickelt sich eine spannende Schlussphase in der beide Mannschaften zu gefährlichen Torchancen kommen. Kurz vor Schluss dann die erstmalige Führung für Columbia, Markus Fiedler trifft nach einer schönen Aktion zum 3:2 und beschert seinem Team somit den nächsten Saisonsieg. In der 93. Minute sieht Mark Huiber nach einer Tätigkeit dann noch die rote Karte, was am Spielstand allerdings nichts mehr änderte.

Peter Flicker (Trainer Columbia):

,, Das Team hat wiedermal eine unglaubliche Moral bewiesen und hat sich den Sieg somit mehr als verdient. Derzeit läuft es einfach super bei uns und ich hoffe, dass das so weitergeht in den nächsten Wochen."

Die Besten:

Michael Ried (MIT) - Columbia Floridsdorf

Berke Kuvvet (ST) - Fortuna 05

Lorenz Offner

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten