betboo - tipobet365 - yerli film izle

6:5 bei Fortuna - Gersthof gewinnt verrücktes Spiel

Zum Auftakt der 12. Runde in der 2.Landesliga kam es zu dem Duell zwischen Fortuna 05 und dem Gersthofer SV. Es sollte ein verrücktes Spiel werden mit vielen Toren, einer Menge Karten und vielen umstrittenen Schiedsrichterentscheidungen. Für die Hausherren ging es darum nach einer Niederlage in der letzten Runde wieder einen Sieg einzufahren um sich in der Tabellenmitte zu etablieren. Die Gäste aus Gersthof wollen ebenfalls endlich wieder mal einen Sieg feiern und möchten so schnell es geht weg von den unteren Tabellenplätzen. Dies sollte nach einer packenden Begegnung auch gelingen, welche die Gäste schlussendlich mit 6:5 für sich entscheiden konnten.

 

Bereits zwei Elfmeter in Halbzeit eins

Die Gäste kommen von Beginn an sehr gut in die Begegnung und übernehmen sofort das Spielgeschehen. Nach nur 10 Minuten dann bereits der erste Treffer der Partie durch Donald Kastrati. In weiterer Folge kommt jedoch auch von den Hausherren immer mehr, jedoch wie das so ist erhält Gersthof in der besten Phase der Heimmannschaft einen Elfmeter welchen Denin Matoruga souverän verwandelt (32.). Nur drei Minuten später der nächste Elfmeterpfiff, diesmal allerdings für die Heimmannschaft. Auch dieser wird von Aytac Sahin gekonnt geschossen. Kurz vor der Pause dann der nächste Treffer, erneut ist es Denin Matoruga der den Ball im Tor unterbringt (40.).

Rote Karten überschatten zweite Hälfte

Nach der Pause geht es ebenso umkämpft weiter wie zuvor und lange dauert es auch jetzt nicht bis der nächste Treffer fällt. Denin Matoruga sorgt mit seinem dritten Treffer für die 4:1 Führung der Gäste und die vermeintliche Vorentscheidung (50.). Allerdings nur drei Minuten später trifft Ermin Tutic zum 2:4 Anschlusstreffer und bringt somit wieder Spannung in die Partie. Doch bereits wenig später stellt Yunus Avci die drei Tore Führung wieder her (58.). In der 60. Minute wird es dann sehr hektisch, zuerst erhält Christoph Fehringer für ein Foul die gelb/rote Karte und zum Erstaunen der Gäste bekommt obendrein Leonardo Batista ebenfalls seine zweite gelbe Karte der Partie und muss ebenfalls früher unter die Dusche. In einer sehr heiklen Phase gibt es nur kurz daruaf erneut Elfmeter für Fortuna welchen diesmal Berke Kuvvet verwandelt (65.). Jetzt geht es echt Schlag auf Schlag, denn nur eine Minute später trifft erneut Berke Kuvvet und sorgt somit für das zwischenzeitliche 4:5 auf Fortuna Sicht. In der 79. Minute dann der viel umjubelte Ausgleichstreffer durch Marcell Maglica. Doch wenig später die erneute Führung für die Gäste, wieder ist es Yunus Avci der trifft (83.). In weiterer Folge müssen zwei weitere Spieler von Fortuna den Platz frühzeitig verlassen. Rober Tichy wird in der 84. Minute nach einem Foul, ebenso wie Akos Török in der 85. wegen einer Unsportlichkeit vom Platz geschickt. Letztendlich sicherten sich die Gäste in einem verrückten Spiel wichtige drei Punkte.

Andreas Schneider (Trainer Gersthof):

,, Mit der Leistung bin ich eigentlich sehr zufrieden, weil wir es endlich mal geschafft haben vor dem Tor ruhig zu bleiben, allerdings denke ich, dass wir das Spiel unnötig spannend gemacht haben, allerdings zählen letztendlich nur die drei Punkte."

Die Besten:

Berke Kuvvet (ST) - Fortuna 05

Denin Matoruga (ST) - Gersthofer SV

Lorenz Offner

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten