betboo - tipobet365 - yerli film izle

2:0 gegen FV Floridsdorf - 1980 mit Sieg in Überzahl

Auch in der 2. Landesliga ist die letzte Runde der Herbstsaison angebrochen und am 15. Spieltag traf mit dem FC 1980 Wien ein Team aus dem Tabellenmittelfeld auf den Vorletzen den FV Wien Floridsdorf. Die Hausherren gingen als Favorit in diese Begegnung und wollten nach einer Niederlage in der letzten Woche zum Abschluss der Hinrunde noch ein Erfolgserlebnis erleben. Die Gäste stehen nach einer schwachen und durchbeutelten Saison auf dem vorletzten Rang der 2. Landesliga und wollen zumindest nochmal einen Punkt einfahren. Nach einer roten Karte in der ersten Hälfte für Floridsdorf spielten die Gäste das sehr gekonnt und gewannen schlussendlich verdient mit 2:0.

 

Floridsdorf ab der 25. Minute in Unterzahl

Vor rund 75 Zuschauern beginnen die Hausherren von Beginn an sehr konzentriert und mit gutem Pressing. Das Spiel ist von Beginn an sehr körperbetont und immer wieder unterbrechen kleine Fouls den Spielfluss. 1980 Wien schafft es jedoch immer wieder gefährlich in die gegnerische Hälfte zu kommen zunächst jedoch ohne die ganz großen Möglichkeiten. In der 25. Minute dann die wohl spielentscheidende Szene, nach einem Pass in die Schnitstelle kommt Mohamed Doumbia nichtmehr an den Gegenspieler und zieht schlussendlich die Notbremse. Dem Schiedsrichter bleibt nichts anderes über als dem Spieler die rote Karte zu zeigen wodurch Floridsdorf nun über 60 Minuten in Unterzahl spielen muss. Die Hausherren drücken in Folge immer weiter drauf und belohnen sich wenig später auch mit dem ersten Treffer der Partie. Arbnor Prenqi trifft in der 39. Minute zur mehr als verdienten 1:0 Führung, was zugleich auch der Pausenstand ist.

1980 Wien trifft gleich nach der Pause

In der zweiten Hälfte dauert es allerdings nicht solange bis die Fans der Heimmannschaft zum ersten Mal jubeln dürfen, denn nach nur einer gespielten Minute in der zweiten Hälfte ist es Tolga Yilmaz der den Treffer zum 2:0 erzielt. Nach dem Treffer spielen weiterhin nur die Hausherren wobei die Gäste es nun immer besser schaffen über Konter zu der ein oder anderen Torchance zu kommen. Die zweite Hälfte plätschert nur so vor sich hin, und die ganz großen Torchancen gibt es ebenfalls nicht. Nach 90. Minuten gewinnen die Hausherren dann schließlich verdient mit 2:0 und stehen gehen somit mit einem Erfolgserlebnis in die Winterpause.

Die Besten:

Arbnor Prenqi (MIT) - 1980 Wien

Keiner - FV Wien Floridsdorf

Lorenz Offner

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Wien
Fußball-Tracker

Meistgelesene Beiträge

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Folge uns auf Facebook

Top Nachwuchs-Reporter

Top Live-Ticker Reporter