betboo - tipobet365 - yerli film izle

SC Ostbahn nach starkem Herbst mit Blick nach vorne!

Der SC Ostbahn XI zeigte in seiner ersten Saison in der 2. Landesliga in Wien nach 6 Saisonen in der Wiener Stadtliga, dass man einen Neuanfang starten wollte und dieser durchaus auch gelungen ist. Auf Platz 4 abgeschlossen, liegt man am Ende der Herbstmeisterschaft zwar 9 Punkte hinter Spitzenreiter SC Simmering, doch das ist für Ostbahn-Trainer Volkan Kahraman kein Problem. Zum einen weil man sich für das Frühjahr noch eine Menge vornimmt und man, laut seiner Aussage, auch eine weitere Leistungssteigerung seiner Mannschaft sehen wird. Zum anderen weil der Plan zum Erfolg des Vereins ohnehin ein langfristiger ist.

Nicht nur fußballerische Qualitäten ausschlaggebend!

"Man hört es immer wieder und auch bei uns hat es oberste Priorität. Die Spieler müssen ein gewisses Anforderungsprofil erfüllen und in dieses fällt auch, wie die wesentlichen Charakterzüge eines jeden Einzelnen sind. Wir wollen anständige Jungs, die ehrgeizig an ihren Zielen und jenen des Vereins arbeiten. Klar muss auch das Fußballerische Rüstzeug vorhanden sein, doch wir konzentrieren uns eher darauf, dass der Spieler ins Teamgefüge passt", zeigt Kahraman auf was ihm persönlich bei seiner Mannschaft am wichtigsten ist. Gezeigt habe sich der Charakter der Mannschaft speziell in jenen Spielen, die man im Herbst knapp für sich entscheiden konnte. "Es gab zwar auch Spiele die wir unglücklich und knapp verloren haben, in Summe hält es sich somit die Waage. Doch mein Team hat sich davon nicht unterkriegen lassen und das macht mich schon sehr stolz." So soll es Frühjahr dann auch weitergehen.

Regionalliga als langfristiges Ziel!

Dass man sich mit dem Dasein in der 2. Landesliga Wien nicht zufrieden gibt stellt der 40-Jährige auch schnell klar. "Der Verein hat einen langfristigen Plan und der lautet: mit dem gleichen Budget bis in die Regionalliga Ost zu kommen." Wie das bei einer Konkurrenz wie Simmering in der 2. Landesliga oder AS Koma Elektra, Austria XIII usw. gelingen soll? "Durch unsere Jugendarbeit. Wir möchten Spielern die höchstmögliche Qualität bieten. Zum einen um eine Top-Adresse für die Jugend zu sein und zum anderen weil es sich der Verein verdient hat. Es ging in den letzten Monaten nicht nur sportlich wieder nach oben. Auch die Infrastruktur, von einer neuen Kantine bis hin zu einer Terasse für die Zuschauer. Wir möchten den Fans etwas bieten und so ein Zuschauermagnet werden", gibt Kahraman die Richtung vor.

 

Marco Wiedermann

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Wien
Fußball-Tracker
Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Nachwuchs-Reporter
Top Live-Ticker Reporter