betboo - tipobet365 - yerli film izle

4:2 gegen Fortuna - Ostbahn fixiert in Nachspielzeit Sieg!

Die 17. Runde der 2. Landesliga in Wien brachte zum Auftakt einen wahren Schlagabtausch zwischen dem SC Ostbahn XI und der PHH Fortuna 05. Die Mannschaft von Ostbahn-Trainer Volkan Kahraman, konnte dabei einen Rückstand in eine Führung drehen, kassierte dann kurz vor Schluss doch noch den Ausgleich. Als bereits alles nach einem Remis aussah, schlugen die Hausherren noch zweimal eiskalt zu. Die Gästemannschaft und Trainer Andre Aliou hätten aufgrund ihrer Courage allerdings einen Punkt verdient gehabt.

Gegentor schnell ausgebessert!

In einer von Anfang an munteren Begegnung zwischen dem, vor der Begegenung, Tabellenvierten Ostbahn und dem Tabellenneunten Fortuna 05, schenkten sich beiden Kontrahenten nichts und versuchten über gezielte Angriffe gefährlich zu werden. Die ersten knapp 20 Minuten waren sehr ausgeglichen und auch als die ersten Tore fielen, zeichnete sich keine Tendenz in die Richtung einer der beiden Mannschaften ab. Den ersten Treffer erzielten dabei die Gäste, die nach einem guten Angriff durch Florian Horky mit 1:0 in Führung gehen konnten (26.). Davon angestachelt schafften die Hausherren jedoch beinahe postwendend den Ausgleich. Ulvi Özdemir, mit seinem zweiten Treffer im Frühjahr, durfte über das wichtige 1:1 jubeln (29.). Mit diesem Zwischenstand gingen dann beide Teams in die Kabinen, Halbzeit zwei versprach somit jede Menge Spannung.

Führung, Ausgleich, spätes Siegestor!

Der zweite Durchgang begann dann quasi mit einem Paukenschlag. Gerade einmal 7 Minuten waren gespielt, da sorgte Ulvi Özdemir mit seinem zweiten Treffer an diesem Tag dafür, dass Ostbahn das Match zu einem sehr guten Zeitpunkt drehen konnte (52.). In weiterer Folge versäumte man es jedoch weitere Tore nachzulegen, Fortuna kämpfte verbissen um noch das Remis zu schaffen. Und nach etwas mehr als 80 Minuten sah es dann auch wirklich danach aus. Stürmer Christopher Fend ließ die Gäste von einem möglichen Punktegewinn träumen (83.). Doch um diesen zu holen, muss man gegen Ostbahn bis zur letzten Minute hellwach sein. Denn die reguläre Spielzeit war beinahe zu Ende, da gelang dem eingewechselten Abdul Genc doch noch das 3:2 für Ostbahn (90.). Das 4:2 durch Anton Berisha per Foulelfmeter war nur mehr eine Draufgabe (90.+5).

Dank dem zweiten Sieg im zweiten Spiel im Frühjahr, konnte sich der SC Ostbahn XI vor den Samstagsspielen auf Rang zwei in der Tabelle schieben und spricht damit nun ein gehöriges Wörtchen um die vorderen Plätze mit. In einer spannenden Begegnung konnte man spät den Sieg fixieren und so auf der Erfolgswelle bleiben. Für PHH Fortuna 05 war es nach dem 2:6 vergangene Woche gegen die FAC Wien Amateure, die zweite Niederlage im Frühjahr.

 

Die Besten: Ulvi Özdemir (MIT) - SC Ostbahn XI

Christopher Fend (ST) - PHH Fortuna 05

 

Marco Wiedermann

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Fußballreisen EM 2020
Fußballreisen zur EM 2020 - Ligaportal bringt dich zu den EM-Spielen des österreichischen Nationalteams
Transfers Wien
Fußball-Tracker
Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Nachwuchs-Reporter
Top Live-Ticker Reporter