betboo - tipobet365 - yerli film izle

0:4! 1980 Wien dominant nach Wiederanpfiff!

In der dritten Runde der 2. Landesliga kam es in der PFA Sport-Arena / Hellas zum Aufeinandertreffen zwischen dem Hellas Kagran und dem FC 1980 Wien. Die ungefähr 90 Zuschauer erlebten ein torreiches und kampfbetontes Spiel bis zum Schluss wobei die Gäste immer dominanter wurden und sich mit einem 4:0 durchsetzen und somit die nächsten wichtigen drei Punkte auf dem Weg zum Titel einfahren konnten.

Kampfbetonte jedoch chancenarme erste Halbzeit

Vom Anpfiff an begann das Spiel relativ langsam, beide Mannschaften waren in den ersten 20 Minuten damit beschäftigt sich an das Spiel herananzutasten wodruch es auch keine Chancen gab. Die Gastgeber versuchten immer wieder mit langen Bällen die Abwehrreihen der Gegner zu überspielen, diese Versuche blieben jedoch ohne Erfolg. Als jedoch Yuri Ivanov in der 31. Spielminute per Elfmeter für den FC 1980 Wien traf und somit auf 1:0 stellte, kamen die Gäste immer besser ins Spiel und erspielten sich im Laufe der ersten Halbzeit einige Chance die jedoch erfolgslos blieben, da immer der letzte Pass nicht erfolgreich an den Mann gebrach werden konnte und somit schickte der Schiedsrichter die beiden Mannschaften mit einer knappen jedoch nicht unverdienten Führung für die Gäste in die Kabinen.

Sehr dominante zweite Spielhälfte - verdienter Sieg

Die zweite Hälfte startete mit einer dominanten Leistung der Mannschaft aus Favoriten und das machte sich auch schnell auf der Anzeigetafel sichtbar als die Nummer 13 Jeton Hajra in der 54. Spielminute aus 20 Metern den Versuch wagte und den Ball im Netz versenkte. Die Gastgeber kamen weiterhin wenig ins Spiel und die Auswärtsmannschaft setzte ihren dominanten Lauf fort konnte sich jedoch bis zur 76. Minute nicht dafür belohnen, als der in der 54. Minute für Dorde Ilic eingewechselte Robert Rak den Ball im Rutschen ins gegnerische Tor beförderte. Die Partie wurde gegen Ende hin immer härter und körperbetonter wobei auch einige Fouls nicht ausblieben. In einem schön herausgespieltem 4 gegen 3 Konter konnte die Nummer 16 Robert Rak in der 86. Spielminute erneut zum 4:0 Endstand treffen.

Stimmen zum Spiel

Fadil Mulalic (Cheftrainer FC 1980 Wien):

"Großes Lob an die Mannschaft, es war ein sehr kampfbetontes Spiel welches gegen Ende brutaler wurde. Wir waren überrascht, dass unsere Gegner nicht so stark aufgetreten sind wie letzte Woche gegen Helfort."

 

Beste Spieler: #11 Victor Sanchez (ST), #8 Yuri Ivanov 

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten