betboo - tipobet365 - yerli film izle

Red Star feiert Auswärtssieg bei der Fortuna - 3:1

Am Sonntag Vormittag traf am Fortuna Platz PHH Fortuna 05 auf den SC Red Star Penzing. Nachdem man erst einen Punkt auf dem Konto hat, ging es für die Fortuna darum, erstmals voll anzuschreiben. Red Star Penzing wollte hingegen den zweiten Saisonsieg einfahren, um sich im Mittelfeld der 2. Landesliga etablieren zu können. Die 80 Zuschauer sahen ein schnelles, abwechslungsreiches Spiel, in dem es oft hin und her ging.

Bereits in der 9. Minute wartete die Fortuna mit einem Gastgeschenk auf. Nach einem Fauxpas in der Innenverteidigung, lief Lukas Sonvilla alleine auf das Tor der Heimischen und nahm das Gastgeschenk dankend an. Die Fortuna war ab diesem Zeitpunkt die bessere Mannschaft, war spielbestimmend, kam auch zu der einen oder anderen Chance, die aber nicht verwertet werden konnten. Die Gäste gingen somit mit einer schmeichelhaften Führung in die Halbzeitpause. Nach der Pause belohnte sich dann die Fortuna mit dem verdienten Ausgleich. Nach einem Konter über die rechte Seite drang Raphael Kutiak in den Strafraum der Gäste ein und bezwang Torühter Christoph Jakl aus spitzem Winkel. Der Ausgleich war dann sozusagen ein Weckruf für die Mannschaft von Red Star. Die Elf von Trainer Michael Sonvilla fand dann besser ins Spiel und war ab diesem Zeitpunkt die spielbestimmende Mannschaft.

Goldhändchen brachte Red Star auf die Siegerstraße

In der 65. Minute brachte Trainer Michael Sonvilla Sebastian Gahleitner für Rafael Klammer ins Spiel, dieser Wechsel sollte sich als goldrichtig und spielentscheidend heraus stellen. In der 76. Minute tankte sich der starke Ben Balnik auf der Seite durch und brachte den Stanglpass zum eigewechselten Gahleitner, der keine Mühe hatte, den Ball im Tor der Gersthofer unterzubringen. Auch 9 Minuten später, in der 85. Minute erwies sich dieses Gespann als kongeniales Duo. Diesmal brachte Balnik den Ball mittels einer Flanke ins Zentrum, wo Gahleitner mit dem Kopf zur Stelle war und für die Entscheidung in diesem Spiel sorgte. Die Fortuna kam immer wieder gefährlich vor das Tor der Gäste, ließ aber im entscheidenden Moment die Durchschlagskraft vermissen. Oft scheiterte es am letzten Pass oder am Abschluss, weshalb die Heimischen weiter auf den ersten vollen Erfolg in dieser Saison warten müssen.

 

Michael Sonvilla (Trainer SC Red Star Penzing):

"Ich bin mit der Leistung meiner Mannschaft heute ganz und gar nicht zufrieden. Wir wollten das Spiel und den Gegner kontrollieren und beherrschen, das ist uns überhaupt nicht gelungen. Nichts desto trotz zählen am Ende immer die drei Punkte, mit denen wir heute im Gepäck nach Hause reisen. Wenn man es positiv sehen will, dann war meine Mannschaft heute sehr effektiv und hat aus 5 Torchancen 3 Tore gemacht. Am kommenden Wochenende gegen Helfort bedarf es aber jedenfalls einer massiven Leistungssteigerung, um bestehen zu können."

 

Die Besten:

Red Star: Sebastian Gahleitner (Stürmer), Lukas Sonvilla (zentrales Mittelfeld) Ben Balnik (linkes Mittelfeld)

Fortuna -

 

Alexander Kögler

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten