betboo - tipobet365 - yerli film izle

NAC gewinnt Verfolgerduell - 4:2 gegen Simmering

In der 8. Runde der 2. Landesliga empfing der Tabellendritte Nußdorfer AC den Tabellenzweiten 1. Simmeringer SC. Das Verfolgerduell war somit auch das Spitzenspiel der Runde, aus dem beide Mannschaften mit einem Sieg als Verfolger Nummer 1 von Tabellenführer Dinamo Helfort hervorgehen wollten. Das Spitzenspiel hielt auch, was es versprach: Chancen auf beiden Seiten, 6 Tore und einen Ausschluss, aber alles der Reihe nach.

In der Anfangsphase entwickelte sich ein offenes Spiel, mit Chancen auf beiden Seiten. Man spürte, dass beide Mannschaften das Spiel unbedingt gewinnen wollten. In der 21. Minute hatten die 80 NAC-Fans dann erstmals Grund zum Jubeln. Eine verünglückte Flanke von Arben Selmani, die wahrscheinlich ohne das Zutun von Simmering Goalie und Kapitän Manuel Jagschitz ins Out gegangen wäre, lenkte der Simmeringer Torhüter ins eigene Tor ab. Kurz vor der Pause kam es für die Gäste noch bitterer. In der 45. Minute stellte Tobias Fischer nach einem langen Pass alleine vor Torhüter Manuel Jagschitz auf 2:0.

Simmeringer Aufholjagd bleibt unbelohnt, Selmani führt NAC zum Sieg

In der 2. Halbzeit setzten die Simmeringer naturgemäß alles auf eine Karte. Von Beginn an versuchte man Druck zu erzeugen und dem Spiel eine Wende zu geben. In der 61. Minute sorgte dann auch ein Freistoß von Michal Vlcek, bei dem der NAC-Goalie Carl Mikael Lang nicht gut aussah, für den Anschlusstreffer der Simmeringer. Nur 7 Minuten später wurden die Bemühungen der Simmeringer erneut belohnt. Dejan Slamarski erzielte aus einem Drop-Kick aus 5 Metern den verdienten Ausgleich für die Simmeringer. In weiterer Folge hätte die Elf von Trainer Norbert Barisits sogar in Führung gehen können, doch ein Schuss des eingewechselten Kadir Tuna sprang von der Latte zurück ins Spielfeld. In dieser Phase waren die Simmeringer dem Sieg deutlich näher als die Heimischen. Doch völlig überraschend gingen die Nussdorfer erneut in Führung. Nach einem Freistoß in der 79. Minute war erneut Arben Selmani zur Stelle, und besorgte die neuerliche Führung für den NAC. In der Schlussphase warfen die Simeringer alles nach vorne. Aus einem Konter gelang dem NAC auch noch das 4:2 in der Nachspielzeit, Torschütze zum 3. Mal an diesem Tag war Arben Selmani. Eine gelb-rote Karte in der Nachspielzeit für Nenad Miskovic war der Schlusspunkt einer ereignisreichen Partie, nach der der NAC die Simmeringer in der Tabelle überholte und nun Helforts erster Verfolger ist.

Norbert Barisits (Trainer 1. Simmeringer SC):

"Meine Mannschaft hat vor allem in der 2. Halbzeit eine sehr engangierte Leistung gezeigt und einen 0:2 Rückstand wett gemacht. Leider haben wir derzeit sehr viele Ausfälle, die wir aufgrund der dünnen Personaldecke nicht kompensieren können. Wir müssen immer wieder auf Spieler der U18 oder auch der U16 zurückgreifen. Das macht zwar großen Spaß mit den jungen, sehr talentierten Spielern zu arbeiten, das Thema Aufstieg ist aber daher für uns in weite Ferne geraten"

 

Die Besten:
NAC: Dominik Hofer (offensives Mittelfed) Arben Selmani (Stürmer)

Simmering: Michal Vlcek (linkes Mittelfeld), Eric Eberl (rechter Verteidiger)

 

Alexander Kögler