3:2 gegen NAC - Neun Mann führen Riverside zu Sieg!

Mit einem unglaublich dramatischen Spiel verabschiedeten sich L.A. Riverside und der Nußdorfer AC von ihren Fans in die Sommerpause. Beim 3:2-Heimsieg der Mannschaft von Trainer Damir Halilhodzic schafften es die Hausherren nach zwei Ausschlüssen und mit nur noch neun Mann eine Führung über die Zeit zu retten. In dieser verrückten Partie schafften es die Gäste aus 45 Minuten Überzahl nicht, Kapital zu schlagen, im Gegenteil. "Mann des Spiels" war Viktor Gojkovic, der zunächst zur Führung traf, in der Halbzeitpause aber aufgrund einer Tätlichkeit Rot sah. 

Zunächst alles nach Plan!

Zu Beginn der Partie hätte man nicht erwartet, dass derart Dramatik ins Spiel kommen sollte. Die Hausherren agierten stark und spielbestimmend und kamen auch schnell zu Möglichkeiten. Innerhalb von 120 Sekunden gelang dann ein schneller Doppelpack. Zunächst machte Viktor Gojkovic das wichtige 1:0 nach einer schönen Aktion (26.). Nur zwei Minuten später erhöhte Erwin Takougnadi auf 2:0 und ließ keine Zweifel daran wer als Sieger vom Platz gehen wollte. Bis zum Pausenpfiff passierte dann nicht mehr allzu viel. Das Spiel war von vielen kleinen Fouls geprägt. Die wahre Action passierte dann in der Pause am Weg zur Kabine. Der Torschütze zum 1:0, Viktor Gojkovic, ließ sich nach einem Wortgefecht zu einer Tätlichkeit hinreißen und sah dafür zurecht den Roten Karton (Halbzeit).

Nochmals Rot und jede Menge Spannung!

Nun lag es bei den Gästen, die mit einem Mann mehr wieder Hoffnung schöpfen durften. Noch mehr Hoffnung als Manuel Grünzweig nach 66 Minuten wegen mehrfacher Kritik am Schiedsrichter seine zweite Gelbe Karte sah und deshalb ebenfalls vom Platz musste. Plötzlich waren die Hausherren gleich zwei Mann weniger und mussten knapp 25 Minuten lang eine 2:0-Führung verteidigen. Es sah jedoch lange nicht danach aus, als würde nochmals Spannung aufkommen. Denn knapp 10 Minuten vor dem Ende stellten die Hausherren trotz zweifacher Unterzahl sogar noch auf 3:0 (79.) - Torschütze: Stefan Karan. Die Gäste konnten in dieser Phase einfach kein Kapital aus der Überlegenheit schlagen. Gegen Ende der Partie wurde es jedoch noch einmal richtig spannend. Antonio Cukic mit einem schnellen Doppelpack (88., 90.), schaffte es noch einmal, dass der NAC hoffen durfte. Doch nach der letzten Möglichkeit war Schluss, L.A. Riverside schaffte doch tatsächlich mit zwei Mann weniger den Heimsieg.

 

Torfolge: 1:0 Viktor Gojkovic (26.), 2:0 Erwin Takougnadi (28.), 3:0 Stefan Karan (79.), 3:1 Antonio Cukic (88.), 3:2 Antonio Cukic (90.)

Ausschlüsse: Viktor Gojkovic (HZ), Manuel Grünzweig (66.)

 

Die Besten:

L.A. Riverside: Erwin Takougnadi (LA), Stefan Karan (MIT)

NAC: Antonio Cukic (MS)


Transfers Wien

Huawei Assistant

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Top Nachwuchs-Reporter
Top Live-Ticker Reporter