Vereinsbetreuer werden

3:3 nach 0:3 - NAC schafft gegen Sportunion Comeback!

0:3 nach einer halben Stunde - da spricht in der Regel wenig für jene Mannschaft, die scheinbar aussichtslos zurückliegt. Beim Match zwischen der Sportunion Schönbrunn und dem Nußdorfer AC, trat jedoch genau das ein. Die Hausherren führten nach 33 Minuten bereits mit 3:0 und sahen schon früh wie der sichere Sieger aus. Nach dem Seitenwechsel setzten die Gäste jedoch zu einer unglaublichen Aufholjagd auf und konnten so in den letzten 30 Minuten noch ein 3:3-Unentschieden erkämpfen. NAC-Trainer Thomas Kral war dementsprechend zufrieden.

Überragender Auftakt

Zunächst musste er jedoch mitansehen, wie seine Mannschaft in der ersten halben Stunde von der Truppe von Peter Kostolansky regelrecht auseinander genommen wurde. Die ersten 20 Minuten verliefen noch einigermaßen ausgeglichen, doch dann fielen die Tore der Reihe nach. Zunächst stellte Mateja Milosavljevic per Elfmeter nach Foul im Strafraum auf 1:0 für Schönbrunn (20.) - der Auftakt 13 unglaublich starker Minuten. Edin Butkovic erhöhte nur 5 Minuten später bereits auf 2:0 (25.). Schlusspunkt der Offensive war das 3:0, wieder durch Butkovic nach etwas mehr als einer halben Stunde (33.). Die vermeintliche Vorentscheidung in dieser Partie war auch zugleich der Pausenstand.

22 Minuten zum Ausgleich

Nach dem Seitenwechsel änderte sich zunächst wenig am Spiel. Schönbrunn konnte verwalten, der NAC musste, wollte er noch Zählbares holen, in der Offensive mehrere Zacken zulegen. Und das taten die Gäste dann nach knapp 20 gespielten Minuten in Halbzeit zwei. Abdullah Cömert gelang in einer kleinen Drangphase das 1:3 (64.), wenig später konnte Tim Stärker auf 2:3 verkürzen und brachte die Kral-Elf nun endgültig wieder ins Spiel zurück (70.). Nun agierten die Gastgeber bei weitem nicht mehr so souverän und leisteten sich immer wieder Fehlpässe. Doch man konnte die knappe Führung lange halten. Als dem NAC langsam aber sicher die Zeit ausging, schlug Karim Abdou doch noch zu und stellte unter riesengroßem Jubel der Fans und Betreuerbank auf 3:3 (86.). Dies bedeutete zugleich den Endstand in einer verrückten Partie, die alle vom Hocker riss.


Torfolge: 1:0 Mateja Milosavljevic (20. - Elfmeter), 2:0 Edin Butkovic (25.), 3:0 Edin Butkovic (33.), 3:1 Abdullah Cömert (64.), 3:2 Tim Stärker (70.), 3:3 Karim Abdou (86.)

 

Die Besten:

Sportunion Schönbrunn: Edin Butkovic (MS)

NAC: Abdullah Cömert (IV), Karim Abdou (VT)

 

MW

 

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!