Vereinsbetreuer werden

4:2 gegen Schönbrunn - RS Penzing übernimmt Spitze!

Red Star Penzing
Sportunion Schönbrunn

Der SC Red Star Penzing ist der neue Tabellenführer der 2. Landesliga Wien. Mit einem klaren aber nicht gänzlich überzeugenden 4:2-Heimsieg gegen Sportunion Schönbrunn verdrängte man die FAC Wien Amateure von Platz 1 und steht nun punktegleich mit den Floridsdorfern selber am Platz der Sonne. Trotz schneller Führung musste man jedoch lange um den Heimsieg bangen. Die letzten 15 Minuten waren dann jedoch Matchentscheidend.


Schönbrunn mit Führung in die Pause

Das erste Tor des Spiels ging an RS Penzing. Allerdings gelang dies nur mithilfe von Sportunion Schönbrunn, denn Unglücksrabe John Paul Legado beförderte den Ball ins eigene Netz (4.). Doch Siaka Doumbia schockte SC Red Star Penzing und drehte die Partie mit seinem Doppelpack für Schönbrunn (6./28.). Ein Tor mehr für Sportunion Schönbrunn machte den Unterschied zur Pause zwischen den beiden Mannschaften aus.

Penzing muss lange kämpfen

Der Rückstand befeuerte die Motivation der Gastgeber im zweiten Durchgang das Spiel doch noch zu drehen. Burhan Cobanoglu witterte seine Chance und schoss den Ball zum 2:2 für Red Star Penzing ein (55.). Dass die Heimmannschaft in der Schlussphase auf den Sieg hoffte, war das Verdienst von Kilian Madlener, der in der 75. Minute zur Stelle war. RS Penzing baute die Führung in der Nachspielzeit aus, als Ben Balnik in der 94. Minute traf. Am Ende stand SC Red Star Penzing als Sieger da und behielt die drei Punkte verdient zu Hause.

Red Star Penzing stabilisiert nach dem Erfolg über Schönbrunn die eigene Position im Klassement. Die Angriffsreihe von RS Penzing lehrte ihre Gegner in aller Regelmäßigkeit das Fürchten, was die 22 geschossenen Tore eindrucksvoll unter Beweis stellen. Die Saison von SC Red Star Penzing verläuft weiterhin vielversprechend. Insgesamt hat Red Star Penzing nun schon fünf Siege und ein Remis auf dem Konto, während es erst eine Niederlage setzte. RS Penzing ist seit drei Spielen unbezwungen.

Bei Sportunion Schönbrunn präsentierte sich die Abwehr angesichts 21 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (19). Die Gäste holten auswärts bisher nur drei Zähler. Die chronische Abwehrschwäche zeigte sich auch im Spiel gegen SC Red Star Penzing – Schönbrunn bleibt weiter unten drin. Sportunion Schönbrunn musste sich nun schon viermal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da Schönbrunn insgesamt auch nur zwei Siege und ein Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. Für Sportunion Schönbrunn sprangen in den letzten fünf Spielen nur vier Punkte heraus.

Während Red Star Penzing am nächsten Samstag (16:00 Uhr) bei Nußdorfer AC gastiert, duelliert sich Schönbrunn am gleichen Tag mit FC Hellas Kagran.

2. Landesliga: SC Red Star Penzing – Sportunion Schönbrunn, 4:2 (1:2)

  • 4
    Eigentor durch John Paul Legado 1:0
  • 6
    Siaka Doumbia 1:1
  • 28
    Siaka Doumbia 1:2
  • 55
    Burhan Cobanoglu 2:2
  • 75
    Kilian Madlener 3:2
  • 94
    Ben Balnik 4:2

 

 

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!