Vereinsbetreuer werden

1980 Wien gewinnt beim FAC Wien Amateure mit 2:1

Der FAC Wien Amateure traf im Samstagsnachmittagsspiel auf den FC 1980 Wien, oder vereinfacht gesagt der Tabellenerste gegen den Tabellenvierten aus der 2. Landesliga. Die Heimmannschaft hatte die letzten vier Ligaspiele allesamt gewonnen und war vor dieser Partie der Favorit auf den Sieg. Aber auch der FC 1980 Wien hat bis jetzt eine akzeptable Saisonleistung gezeigt und rechnete sich auch Chancen aus. Etwas überraschend konnten sich die Gäste mit 2:1 in Floridsdorf durchsetzen. 

Freistoß brachte das erste Tor

Der FAC hatte nach dem Auswärtsspiel bei 1210 Wien in der Defensive Aufholbedarf. Trainer Patrick Invandic versuchte unter der Woche der Mannschaft die Fehler aufzuzeigen und hoffte, dass es in diesem Spiel besser wird. Den besseren Start in diese Partie vor circa 70 angereisten Zuschauern hatten dabei die Gäste. Der FC 1980 Wien hat sehr konzentriert und abgeklärt gespielt. Der FAC Wien hatte in seinem Spiel immer wieder kleine Fehler, die die Gäste ausnutzten und sich gute Torchancen herausspielten. Etwas mehr als 20 Minuten waren gespielt und es durfte gejubelt werden. Nach einer Standardsituation konnte Aleksandar Sesum das 1:0 für die Gäste per Kopf erzielen. Die Mannschaft von Trainer Patrick Invandic versuchte nach dem Gegentreffer weiter mitzuspielen und sich die ein oder andere Tormöglichkeit zu erarbeiten. Doch der Ball wollte in der ersten Spielhälfte nicht in das Tor gehen. Aber auch die Gästemannschaft konnten trotz mehrerer Torchancen keinen weiteren Treffer erzielen. So pfiff der Schiedsrichter nach 45 Minuten zur Pause. 

Schlussviertelstunde hatte nochmals Brisanz 

Nach der Pause wechselte die Heimmannschaft einen neuen Spieler ein. Die Unterbrechung dürfte den Spielern des FAC Wien gutgetan haben. Denn die Mannschaft von Trainer Patrick Invandic, der durch neue Anweisungen seine Spieler zur Pause noch einmal aufgerichtet hatte, kam jetzt besser in diese Partie. Der Druck war in der ersten Viertelstunde nach der Pause um einiges höher, zu diesem Zeitpunkt musste der FC 1980 Wien enorm dagegenhalten, um nicht sogar den Ausgleichstreffer zu kassieren. Das Spiel gestaltete sich auch etwas offener was die Torchancen anging. Nur ein weiterer Treffer wollte beiden Teams in den ersten 30 Minuten nach der Pause einfach nicht gelingen. In der 78. Spielminute war es dann aber soweit. Mirza Dugalic bereitete den Treffer zum 2:0 für Husein Ademovic ideal vor und der Mittelfeldspieler erzielte das zweite Tor für die Gäste. Die letzten zehn Minuten im Spiel hatten es in sich. Für ein Foulspiel kurz vor dem Sechzehner an seinem Spieler forderte Patrick Invandic für dieses Vergehen die Rote Karte. Der Trainer des FAC Wien wurde nach längerer Diskussion mit dem Schiedsrichter, nachdem der Referee dem Spieler der Gäste nur die Gelbe Karte zeigte, selbst vom Platz gestellt. In der 85. Spielminute kam es zur Vorentscheidung im Spiel. Manuel Holzmann musste frühzeitig vom Platz hinunter, nachdem er als letzter Mann den Gegenspieler gefoult hatte. Nach dem Anschlusstreffer in der 87. Spielminute durch David Strmsek keimte beim FAC sogar nochmals die Hoffnung auf mit einem Lucky Punch den Ausgleichstreffer zu erzielen. Doch schlussendlich blieb es beim 2:1-Sieg für den FC 1980 Wien. 

“Gutes Spiel von der gesamten Mannschaft”

Nach dem Spiel sagte der U-23 Trainer des FC 1980 Wien, Matthias Stecher, im Gespräch: “Von der gesamten Mannschaft war es ein gutes Spiel, wir waren fokussiert und konzentriert und haben daher nicht unverdient gewonnen”. 

In der nächsten Runde trifft der FAC Wien Amateure auswärts auf den Liesing ASK und der FC 1980 Wien zuhause auf die Sportunion Schönbrunn. 

Beste Spieler: 

FAC Wien Amateure: keine 

FC 1980 Wien: Husein Ademovic (Mittelfeld), Aleksandar Sesum (Verteidiger) 

Lukas Wiedermann  

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!